Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Extinction Rebellion“ will wieder in Göttingen demonstrieren
Die Region Göttingen „Extinction Rebellion“ will wieder in Göttingen demonstrieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 12.06.2020
Die Umweltschutzorganisation „Extinction Rebellion“ will in Göttingen demonstrieren – so wie hier im Dezember 2019 unangekündigt auf der Weender Straße. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Eine „Protestwelle“ für Umwelt und Klima plant die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“ für die kommenden Wochenenden in Göttingen. Ab Freitag, 12. Juni, werde man gegen die „unzureichende Reaktion der Bundesregierung auf Klimakrise und Artensterben“ demonstrieren, teilt die Göttinger Ortsgruppe der Bewegung mit. Angekündigte und nicht angekündigte Aktionen seien Teil einer „dezentralen Rebellionswelle“.

Angemeldet sind nach Angaben der Organisatoren unter anderem eine Fahrrad-Demonstration, Kunstinstallationen und Müllsammelaktionen. Weitere Protestaktionen, kündigen die Organisatoren an, würden ohne Ankündigung hinzukommen – unter Einhaltung der Corona-Regeln. Straßenblockaden und Massenproteste fielen deshalb aus.

Anzeige

Die Protestwelle soll am Sonnabend, 13. Juni, mit einer Fahrrad-Demonstration und Tanz-Flashmobs starten. Beginn ist um 10.30 Uhr an der Wiese vor dem Deutschen Theater. Die Aktionen sollen nach Angaben von „Extinction Rebellion“ in den Sozialen Netzwerken verbreitet werden.

Lesen Sie auch

Von Tammo Kohlwes