Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Prozess gegen Elvir B. ohne Zuschauer
Die Region Göttingen Prozess gegen Elvir B. ohne Zuschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 10.11.2010
Anzeige

Elvir B. ist angeklagt, aus gekränktem Stolz und Eifersucht im Juni des vergangenen Jahres seine ehemalige Lebensgefährtin und ihren Sohn mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt zu haben, so dass beide mit Notoperationen gerettet werden mussten. Der Junge ist seit der Messerattacke querschnittsgelähmt.

Als Gründe für den Ausschluss der Öffentlichkeit gab das Gericht an, dass dem zum Zeitpunkt der Tat noch als Heranwachsender geltenden Angeklagten eine unzumutbare Bloßstellung drohe und die Öffentlichkeit an dem Fall ein sehr großes Interesse habe. Zudem müsse Elvir B. Racheakte der Familie des Opfers befürchten. Hintergrund: Die Opfer gehören einer Großfamilie deutscher Sinti an, der Angeklagte und der Vater des Kindes stammen aus Roma-Flüchtlingsfamilien.

Vor dem Ausschluss der Öffentlichkeit kam es gestern zu einem Zwischenfall am Rande der Verhandlung. Eine Angehörige der Familie des Opfers, wie alle Zuschauer aus Sicherheitsgründen vom Gerichtssaal durch eine Glaswand getrennt, schrie den Angeklagten an und schlug auf das Sicherheitsglas ein. Von Sicherheitskräften aus dem Gerichtssaal geführt, brach sie auf dem Flur des Gerichts mit einem Weinkrampf zusammen.

Der Kommentarbereich zu diesem Artikel wurde gesperrt, da es zu Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen kam. Die Nutzungsbedingungen für Leserkommentare auf den Internetseiten des Tageblattes finden Sie hier: http://www.goettinger-tageblatt.de/Portal-Service/Nutzungsbedingungen. (ne)