Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Radschnellweg in Göttingen wird weiter ausgebaut
Die Region Göttingen

Radschnellweg in Göttingen wird weiter ausgebaut

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 13.10.2020
Hier führt der Radschnellweg von der Groner Landstraße zum Hasengraben – im Leineviertel wird ab Mitte Oktober weitergebaut. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Der Radschnellweg wird weiter ausgebaut. Am Mittwoch, 14. Oktober, beginnen die Arbeiten im Leineviertel, teilt die Stadtverwaltung mit. Die Bauarbeiten sollen in zwei Bauabschnitten erfolgen. Abschluss dieses Bereichs werde voraussichtlich am 18. Dezember sein.

Im ersten Abschnitt sei der Bau des Mini-Kreisverkehrs am Schiefen Weg und parallel der Bau des Fußgängerüberwegs am Rosdorfer Weg vorgesehen, heißt es in der Mitteilung. Anschließend folge die Umgestaltung der Einmündungsbereiche Am Gartetalbahnhof und Am Hasengraben sowie Leinestraße und Eisenbahnstraße.

Anzeige

Straßensperrungen: Umleitungen werden ausgeschildert

Sowohl der Minikreisverkehr am Schiefer Weg als auch die Straßenecke Am Hasengraben und Am Gartetalbahnhof würden für den Kfz-Verkehr gesperrt, so die Verwaltung. Für den Ausbau des Fahrbahnbereiches Leinestraße und Eisenbahnstraße sei die Sperrung des südlichen Abschnittes der Leinestraße erforderlich. Umleitungen würden ausgeschildert.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Während des Baus des Fußgängerüberweges am Rosdorfer Weg muss die Wegverbindung östlich der Leine gesperrt werden. Radfahrer und Fußgänger aus nördlicher Richtung würden auf die andere Seite der Leine geführt. Aus südlicher Richtung sei eine Führung über die Leinestraße und die Ulrike-von-Heynitz Straße vorgesehen.

Von Stefan Kirchhoff