Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Radtour zu Energie-Alternativen
Die Region Göttingen Radtour zu Energie-Alternativen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 18.04.2019
Blick auf den zerstörten Reaktor des Atomkraftwerkes Tschernobyl in der Ukraine im Mai 1986.
Blick auf den zerstörten Reaktor des Atomkraftwerkes Tschernobyl in der Ukraine im Mai 1986. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl jährt sich am 26. April zum 33. Mal. Das ist Anlass für eine Radtour durch das Göttinger Stadtgebiet, in deren Fokus regenerative Energiequellen stehen. Die Tour am Sonntag, 28. April, wird von der Stadt Göttingen gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club (ADFC) und der Erneuerbare Energien Göttingen GmbH & Co. KG angeboten. Treffpunkt ist um 11 Uhr an der ADFC-Werkstatt, Güterbahnhofstraße 9. Das Niveau der etwa 20 Kilometer langen Tour mit Infos über nachhaltige Ressourcennutzung und Klimaschutz in Göttingen sei einfach, teilen die Organisatoren mit.

Von Kuno Mahnkopf