Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Rat Weende diskutiert über nächtlichen Lärm
Die Region Göttingen Rat Weende diskutiert über nächtlichen Lärm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 19.12.2015
Von Michael Brakemeier
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

Speidel plädierte dafür, die Vermietung des Hauses bis 24 Uhr zu beschränken. Sie begründete das mit Vorfällen bei einer der jüngsten Feiern in dem Fachwerkhaus mitten im Altdorf. Alkohol sei dort im Spiel gewesen, zwei Leute seien lauthals aus dem Fenster geklettert. So sei es ihr von einem Anwohner zugetragen worden. Zudem würden nachts vermehrt Taxen dort halten. 

 

Anzeige

Die übrigen Ortsratsmitglieder wollten Speidel in ihrer Argumentation nicht folgen und plädierten dafür, die bisherigen Konditionen bei den Vermietungen beizubehalten. Schließlich kämen die Einnahmen aus der Vermietung direkt dem Ortsrat zugute. Eine Einschränkung bei der Raumvergabe hätte finanzielle Auswirkungen. Zudem sei es nur eine Einzelperson, die sich beschweren würde, bei dem es sich offenbar um einen "empfindlichen Mitbürger" handele, sagte Franc Pfahl (SPD). Thiehaus-Pächter Conny Krengel berichtete, dass in den Jahren, in denen er Pächter ist, die Polizei nur drei Mal wegen Ruhestörung am Thiehaus gewesen sei.

 

Marco Horn von der Verwaltungsstelle legte dar, dass die Mietbedingungen ohnehin schon eingeschränkt seien: keine Jugendparties, keine Veranstaltungen mit DJs und nur noch eine Veranstaltung am Wochenende. Ohne diese Restriktionen könnte der Ortsrat viel mehr durch die Miete einnehmen. Horn schlug nun vor, die Raucher, die sonst direkt vor dem Eingang stehen und für Lärm sorgen würden, "weiter vom Gebäude weg zu führen". Dazu soll ein Weg angelegt werden. Möglicherweise könnte die neue Raucherecke überdacht werden. Einstimmig, bei der Enthaltung Speidels, folgte der Ortsrat dem Vorschlag. Die Verwaltung soll entsprechende Pläne vorstellen.