Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Reuige Diebe schicken nach Tat Geld
Die Region Göttingen Reuige Diebe schicken nach Tat Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 11.11.2010
Von Jörn Barke
Mit Bekennerschreiben und Geld: Ortsbürgermeister Helmut Schwer.
Mit Bekennerschreiben und Geld: Ortsbürgermeister Helmut Schwer. Quelle: CH
Anzeige

Eine davon lag eines Sonntags im Briefkasten von Helmut Schwer (CDU). Der verdutzte Ortsbürgermeister zog aus dem Umschlag ein anonymes Bekennerschreiben samt beigelegten 30 Euro.

Mit „Entschuldigung“ ist das in teilweise abenteuerlicher Rechtschreibung abgefasste Dokument überschrieben. „Sehr geehrter Herr Bürgermeister“ heißt es zu Beginn des Briefes, wo zunächst die Gründe der Tat dargelegt werden: „Da wir vorher nicht nachgedacht haben, sind wir in der Nacht in die kleine Vereinshütte in Güntersen beim Tennisplatz eingebrochen. Dafür möchten wir uns entschuldigen.“

Es folgt eine Beschreibung der Tat und die Wiedergutmachung: „Wir haben das Schloss aufgebrochen und ein paar Getränke entnommen. Für den entstandenen Schaden legen wir diesem Schreiben 30 Euro bei und hoffen, dass es reicht. Die Verursacher.“ Für den Ortsbürgermeister ist die Sache damit erledigt – der Einbruch ist nicht angezeigt worden.

Und weil es so schön ist, hier gleich noch eine gute Nachricht aus Güntersen: Als Baum des Jahres wurde von der Ortsheimatpflege die Linde der Familie Sakowsky an der Hauptstraße gewählt.