Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Revue „Im Auftrag des Herrn 2.0“ begeistert Publikum
Die Region Göttingen Revue „Im Auftrag des Herrn 2.0“ begeistert Publikum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 21.06.2019
Revue „Im Auftrag des Herrn 2.0“. Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Göttingen

Eine Schulproduktion begeistert die Massen: Das Hainberg-Gymnasium hat mit der Revue „Im Auftrag des Herrn 2.0“ unter der Regie von Nadja Haghpanah ein rasantes und abwechslungsreiches Stück auf die Bühne gebracht: Wie aus einer frechen Barsängerin eine rechtschaffene Nonne wird.

Delores von Cartier (Pauline de la Chevallerie) ist eine aufstrebende Sängerin in den 90ern. Noch spielt sie in einer Bar, träumt aber davon, schon bald in Chicago aufzutreten. Doch als sie Zeugin wird, wie ihr Lover, der Macho-Maffiaboss Vince LaRocca (Karl Gernot Olbrich), seinen Fahrer ermorden lässt, ist alles anders.

So beginnt „Im Auftrag des Herrn 2.0“ in der Aula des Hainberg-Gymnasiums – mit einem Kapitalverbrechen. Die Proben für die Revue begannen bereits im September vergangen Jahres. Insgesamt stehen nun 80 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer auf der Bühne.

Das Hainberg-Gymnasium bringt mit der Revue „Im Auftrag des Herrn 2.0“ ein rasantes und abwechslungsreiches Stück auf die Bühne.

Delores will über den Mord aussagen, Vince will das verhindern. Die Polizei bringt die junge Frau an einen sicheren Ort – ins Kloster St. Katherina. „Diese Weiber sind gegen Sex“, empört sie sich über ihre Unterbringung. Und auch die Mutter Oberin (Anne Seidler), ist wenig angetan: „Das geht gar nicht, die ist auffälliger als ein bunter Hund.“ Ordentlich Konfliktpotenzial. Hier prallen Welten aufeinander.

Kostüm und Bühnenbild tragen derweil stets zur passenden Atmosphäre bei. Ortswechsel wie vom Kloster ins Casino gelingen mit wenigen Handgriffen. Die Darsteller bespielen den gesamten Raum, auch den Gang zwischen den Stuhlreihen.

Nach gewaltigen Startproblemen findet Delores, Deckname Mary Clarence, schließlich ihren Platz zwischen den Nonnen. Denn der Klosterchor ist von einem richtigen Ton so weit entfernt, wie der Papst von der Ehe. Die talentierte Sängerin übernimmt die Leitung und bringt frischen Wind ins Kloster.

Weitere Aufführungstermine

Weitere Aufführungen der Revue „Im Auftrag des Herrn 2.0“ sind für den 22., 23., 25., 26., 28. und 29. Juni terminiert. Die Aufführung beginnt jeweils um 19 Uhr in der Aula des Hainberg-Gymnasiums Göttingen, Friedländer Weg 19, 37085 Göttingen.

Karten können telefonisch im Sekretariat unter 0551 / 400 29 13 reserviert werden. Der Eintritt kostet für Erwachsene 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Ein Familienticket kostet 25 Euro.

Begleitet wird die Handlung von mitreißenden Musik- und Tanzeinlagen der Hauptdarsteller, der Bigband Jazztified, des stimmgewaltigen M-Chors und einer Tanzgruppe. Bei einem bunten Mix vom Kirchenlied „Nun danket alle Gott“ bis zum Popsong „Shake It Off“ von Taylor Swift hält es keinen der 240 Zuschauer in der ausverkauften Schulaula lange auf dem Stuhl, das Publikum singt und tanzt mit. Nach zweieinhalb Stunden Schauspiel, Musik und Tanz spendet es begeistert Applaus.

„Im Auftrag des Herren 2.0“ ist die achte Revue- beziehungsweise Musicalproduktion der Schule. Wie das neben dem Schulalltag realisierbar ist? „Das geht nur mit Idealismus und Enthusiasmus. Die Stunden kann man gar nicht aufrechnen, dann bräuchte ich wohl ein Jahr lang nicht zu unterrichten“, sagt Uwe Meile, nachdem sich die Reihen in der Aula gelichtet haben.

„Ich habe höchsten Respekt vor den Schülern. Die haben vormittags Unterricht, sind nachmittags im Sportverein und stehen dann zwei Wochen lang hier jeden Abend auf der Bühne. Es ist unglaublich, wie die über sich hinauswachsen“, so Meile, der für die musikalische Leitung verantwortlich zeichnet.

„Meine Erwartungen sind übertroffen. Es ist unheimlich schön, mit wie viel Freude und Engagement die Schüler auf der Bühne stehen“, zeigte sich auch Regisseurin Haghpanah zufrieden. Sechs weitere Vorstellungen stehen ihr und ihrem Team noch bevor.

Von Filip Donth

Die Stadtwerke Göttingen kündigen für das Wochenende „dringende Reparaturarbeiten“ in ihrem Parkhaus am Groner Tor an. Kurzparker müssten das Parkhaus am Sonnabend, 22 Juni, bis 19 Uhr verlassen.

21.06.2019

Das wird ein Ohrenschmaus für Glocken-Fans: Am Sonntag erklingen etliche Göttinger Stadtkirchen gemeinsam nach einer bestimmten Choreografie. Mit dem Stadtgeläut werden die neuen Glocken von St.- Albani begrüßt.   

21.06.2019

Die Straße Dragoneranger zwischen der Auffahrt auf die B27 Höhe der Kreuzung Im Rinschenrott und der Friedrich-Ebert-Straße wird dem 24. Juni bis Ende des Jahres voll gesperrt.

21.06.2019