Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Richtfest am Neubau der Stadtteilbibliothek in Grone
Die Region Göttingen Richtfest am Neubau der Stadtteilbibliothek in Grone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 10.09.2013
Heinrich-Warnecke-Straße 6: Hier baut die Städtische Wohnungsbau die neue Groner Stadtteilbibliothek. Quelle: Heller
Anzeige
Grone

Die neue Bibliothek verfügt über einen großen Raum. Eine breite Fensterfront öffnet sich zum Innenhof. Dort soll eine Außenterrasse entstehen. Hinterm Gartenzaun fließt die Grone.

Der Grundwasserspiegel ist hoch. „Jede Grube füllt sich hier schnell mit Wasser“, berichtet SWG-Geschäftsführer Rolf-Georg Köhler. Im Boden gibt es Schluffinseln, Ansammlungen von feinkörnigem, wassergetränkten Sand. Weil diese Inseln wie Pudding auseinander fließen, musste die Städtische Wohnungsbau den Boden teilweise austauschen.

Anzeige

Begonnen haben die Bauarbeiten nach dem langen Winter Ende Februar 2013. Der Fund von Resten alter Grubenhäuser brachte einen zweimonatigen Baustopp. Die Stadtarchäologie führte Grabungen durch. Zusätzliche Kosten in Höhe von 80 000 Euro fielen dadurch bei der Städtischen Wohnungsbau an.

Gebäude bezugsfertig

In diesem Winter erfolgt der Innenausbau des Gebäudes. Im ersten Stock entstehen zwei, jeweils 90 Quadratmeter große Wohnungen. Sollten sie einmal gewerblich genutzt werden, ließe sich nachträglich ein Fahrstuhl einbauen.

Ein Schacht ist vorhanden. Im Februar 2014 ist das Gebäude bezugsfertig. Dann kehrt die Stadtteilbibliothek, die Ende 2012 ausziehen musste und derzeit in der Mehrzweckhalle der Schule in der Backhausstraße untergebracht ist, wieder an ihren alten Standort zurück.

Die 1,1 Millionen Euro teure Baumaßnahme endet mit der Neugestaltung des Außengeländes. „Wir werden das in Absprache mit dem Jugendzentrum im Hinterhaus machen“, kündigt Köhler an.

Von Michael Caspar