Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Rosen zum Abschluss des Cheltenham Festivals
Die Region Göttingen Rosen zum Abschluss des Cheltenham Festivals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:49 31.07.2019
Vertreter zweier Städte pflanzen gemeinsam Rosenstöcke (v.l.): Diggory Seacome, Katarina Lankeit, John Rawson, Brian Cassin, Bürgermeister Roger Whyborn, Bürgermeisterin Helmi Behbehani, Alexis Cassin. Die Blüten der "Golden Celebration" sollen besonders bei feucht-warmem Wetter einen intensiven Duft verbreiten. Quelle: Markus Hartwig
Anzeige
Göttingen/Cheltenham

Eine Woche haben Bewohner samt einer offiziellen Delegation aus dem britischen Cheltenham in Göttingen verbracht. Gegen Ende des Besuchs pflanzte der Bürgermeister „Golden Celebration“ im Rosengarten.

Im Rahmen des Cheltenham Festival haben seit dem 26. Juli etwa 70 Gäste aus Cheltenham ihren Bürgermeister Roger Whyborn in die Universitätsstadt begleitet. Seit 68 Jahren besteht die Städtepartnerschaft zwischen den beiden Städten, die mit diesem Besuch wieder ein weiteres Stück gefestigt worden ist. Am 1. August ist die städtepartnerschaftliche Woche, während der viele britische Gäste in Göttinger Gastfamilien gewohnt haben, beendet.

Erlebnisprogramm

Das Programm startete am vergangenen Sonntag mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche St. Albani. Anschließend begrüßte Bürgermeisterin Helmi Behbehani Gäste und Gastgeber des Cheltenham Festival im Alten Rathaus, und eröffnete ein umfangreiches Erlebnisprogramm, das für die kommenden Tage keine Langeweile aufkommen lassen sollte.

Gäste wie Gastgeber unternahmen Stadtrundfahrten im Doppeldeckerbus „Miss Marple“ sowie in einem der neuen Hybridbusse der GöVB. Ausflüge ins Museum Friedland, zur Burg Scharfenstein und dem Wernigeröder Schloss sowie eine vom Göttinger Partnerschaftsverein organisierte Wanderung zur historischen Spinnerei Gartetal und die Eröffnung einer Bildergalerie „Fotos aus Cheltenham“ in der Torhaus-Galerie standen ebenso auf dem Programm wie die traditionelle „Big Party“ am Kiessee am vergangenen Montag.

Rosenstöcke „Golden Celebration“ überreicht

Aber ehe es zu Gesprächen zwischen den beiden Delegationen über künftige Partnerschaftsaktivitäten sowie zu möglichen organisatorischen und finanziellen Auswirkungen des Brexit kommen sollte, überreichte die Stadt Cheltenham zwei Rosenstöcke der Sorte „Golden Celebration“ als Gastgeschenk. Sie wurden Mittwoch früh im Rosengarten nahe des Cheltenham-Parks durch die Bürgermeister der Partnerstäde, Helmi Behbehani und Roger Whyborn, gepflanzt.

„2021 feiern wir unsere 70-jährige Partnerschaft mit einer Big Party in Cheltenham“, warf Achim Sterr, Geschäftsführer im Partnerschaftsverein, einen Blick in die Zukunft. Während die beiden Rosenstöcke professionell an ihren vorgesehenen Plätzen in die Erde gesetzt wurden, verließ Sterr gemeinsam mit den Delegationen beider Städte das Rosarium Richtung nahe gelegenem Rathaus.

Auf sie warteten Arbeitsgespräche zu städtepartnerschaftlichen Aktivitäten der kommenden zwei Jahre sowie sonstigen Veranstaltungen zu den Themen Sport und Sprache, ließ Achim Sterr durchblicken. Selbstverständlich werde auch das Thema „Brexit“ auf der Tagesordnung stehen. Die Städtepartnerschaft, vermutete Sterr, werde davon eher nicht betroffen sein.

Von Markus Hartwig

Die Kreativität der Ganoven, mit Gaunereien an das Geld braver Bürger zu kommen, ist groß. Sie geben sich am Telefon als Enkel, Polizisten oder Wasserwerker aus, bauen Lügengebäude auf, schocken und drohen mit erfundenen Geschichten. Quasi jeder könne Opfer einer solchen Straftat werden, warnt die Polizei.

01.08.2019

„Göttingen ist ein Hotspot der islamistischen Gefährder“, erklärt Polizeipräsident Uwe Lührig im Tageblatt-Sommer-Interview. Dennoch könne man sich in Göttingen relativ sicher fühlen.

01.08.2019

Bargeld, Schmuck und drei Tresore: So lautet die Bilanz eines Einbruchs in ein Einfamilienhaus in Groß Ellershausen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

31.07.2019