Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Rekord-Badesaison in der Region endet
Die Region Göttingen Rekord-Badesaison in der Region endet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 06.09.2018
Auch im Freibad Dransfeld geht es dem Ende der Freibadsaison entgegen. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Noch zeigt sich der Spätsommer von seiner schönen Seite. Dennoch neigt sich die Freibadsaison dem Ende zu. Einige Bäder schließen bereits am Sonntag, 9. September, einige am 16. In Reyershausen ist die Saison gestern spontan verlängert worden. Hier kann man noch Bahnen ziehen:

Bei Gästen bedanken

Ratsburgbad Reyershausen: Spontan haben die Verantwortlichen der Gemeinde Bovenden und des Freibades am Mittwoch beschlossen, die Saison zu verlängern. „Wir öffnen bis inklusive Sonnabend, 15. September”, sagte Bürgermeister Thomas Brandes gestern. „Die Wetterprognose ist gut und deshalb wollen wir uns nach einer tollen Saison bei unseren Schwimmer damit bedanken”, sagt er. Eigentlich sollte am 9. September Schluss sein. Am Sonnabend gilt in Reyershausen, wie immer am letzten Öffnungstag, freier Eintritt.

Freibad Rosdorf: Bis Sonntag, 16. September, können die Schwimmer im Rosdorfer Freibad ihre Bahnen ziehen. „Und das durchgehend bei 24 Grad Wassertemperatur”, sagt Schwimmmeister Oliver Gremmes. Er verzeichnet in diesem Jahr einen Besucherrekord. „Wir haben den bisherigen Rekord aus dem Jahr 2003 geknackt”, sagt er.

Erfolge für neues Bad in Weende

Freibad Dransfeld: Dort endet die Saison am Sonntag, 9. September. im Freibad können die Badegäste dann bis 20 Uhr noch ein letztes Mal die Fluten genießen. „Die Saison 2018 war in allen Beziehungen ein Rekordjahr”, so Dransfelds Samtgemeindebürgermeister Mathias Eilers.

Parkbad Weende: Letzter Öffnungstag im Jahr 2018 ist am Sonntag, 9. September. Das Bad schließt um 19 Uhr. Das Freibad haben seit Eröffnung am 28. Juli mehr als 30.000 Gäste besucht. Das teilt die Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GöSF) mit. Nach der Schließung stehen weitere Bauarbeiten an.

Naturerlebnisbad Grone: Letztmals geöffnet in diesem Jahr ist am Sonntag, 9. September. Ende der Saison ist um 19 Uhr.

Freibad Brauweg: Dort ist am Freitag, 14. September, zum letzten Mal in dieser Saison geöffnet. Das Bad steht dann bis 20 Uhr zur Verfügung. Für die drei Göttinger Bäder meldet die GöSF derzeit knapp 270.000 für alle drei Bäder. Damit habe sich die Zahl vom Vorjahr etwa verdoppelt.

„Das hat richtig Spaß gemacht“

Freibad Hardegsen: „Bei uns können die Besucher am Sonntag, 9. September, bis 19 Uhr noch schwimmen”, sagt Rettungsschwimmer Falk Pape. Das Jahr habe bei den Besucherzahlen ein „Rekordniveau” erreicht. „Es war unfassbar viel los - das hat richtig Spaß gemacht”, sagt er.

Freibad Northeim: Der Badebetrieb endet am Sonnabend, 8. September. Bis 22 Uhr können Freunde des kühlen Nass’ dort an diesem Abend noch bei Musik, Essen, Getränken und Feuerwerk den Saisonausklang feiern.

Hochbad Hann.Münden: Das letzte Mal in diesem Jahr ist dort am Sonntag, 9. September, bis 19.30 Uhr geöffnet. Auch dort, so Carsten Linke von den Versorgungsbetrieben, sei die Saison „sehr gut” verlaufen.

Schwimmen bis zum 21. September

Freibad Duderstadt: „Wir haben eine gute Saison erlebt“, sagt Uwe Tuma, Badleiter des Duderstädter Freibades. Zum letzten Mal werde das Bad am Freitag, 21. September, zum Schwimmen geöffnet. Danach sei es geschlossen bis es für das dritte Hundeschwimmen am 6. und 7. Oktober noch einmal für ein Wochenende öffnen werde.

Freibad Hattorf: Das Freibad in Hattorf bleibt bis 14. September geöffnet. „Die Erwartungen sind in diesem Jahr übertroffen worden“, sagt Samtgemeindebürgermeister Rolf Hellwig. Dabei seien zu Saisonbeginn Personalprobleme zu lösen gewesen. Aus diesem Grund habe in diesem Jahr auch das 24-Stunden-Schwimmen ausfallen müssen.

Kleine Bäder haben bereits geschlossen

Freibäder Herzberg (Waldschwimmbad Scharzfeld – Naturschwimmbad Juessee – Freibad Siever – Freibad am Campingplatz Lonau): Das Waldschwimmbad Scharzfeld hat am Freitag, 7. September seinen letzten Tag in diesem Jahr geöffnet, teilt Reiner Stolze von der Stadt Herzberg mit. Die Besucherbilanz sei wegen der warmen Witterung ausgesprochen gut. Das Freibad in Sieber sei bereits geschlossen. Das Naturschwimmbad am Juessee hat noch im September außer montags von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeit des Freibades Lonau wollen die Campingplatzbetreiber Wolfgang und Martina Poser von der Witterung abhängig machen. Bei gutem Wetter bleibe es bis zum 16. September geöffnet.

Aloha Aqualand Osterode: Das Freibad in Osterode ist bis 15. September geöffnet. „Die Besucherzahlen waren in diesem Jahr super“, sagt Martina Waldmann aus dem Marketing. Am Wochenende nach der Schließung werde noch ein Hundeschwimmen für Mitglieder im Hundeverein organisiert.

Waldschwimmbad Reiffenhausen: Anders als in der gedruckten Donnerstagausgabe berichtet, hat das Waldschwimmbad Reiffenhausen in der Gemeinde Friedland noch mindestens bis Sonntag, 9. September, geöffnet. Nach Angaben der Betreiber ist am Freitag, 7. September, von 15 bis 20 Uhr und am Wochenende noch einmal von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Eine längere Öffnung wollen die Betreiber nach eigenen Angaben vom Wetter abhängig machen.

Bereits geschlossen haben das Freibad in Nikolausberg und Settmarshausen (letztmals geöffnet am Mittwoch, 5. September).

Von Britta Bielefeld und Rüdiger Franke

Göttingen Diskussion zum Tag der Denkmäler - „Vorsicht Kunst“: Das Göttinger KuQua

Am Sonntag, 9. September, ist bundesweit der „Tag des offenen Denkmals“. Auch die Stadt Göttingen beteiligt sich mit mehrere offenen Häusern und Führungen.

05.09.2018

Mit einer stillen Mahnung hat der Arbeitskreis Asyl vor der Sitzung des Kreistages einem Antrag Linken-Piraten-Partei-Kreistagsgruppe Nachdruck verliehen. Der Kreis soll mehr Flüchtlinge aufnehmen.

05.09.2018

Die Stadtwerke Göttingen planen auf dem Lappenberg in Weende eine Photovoltaikanlage zu installieren. Die Pläne werden am Donnerstag, 13. September, dem Ortsrat vorgestellt.

05.09.2018