Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Dieser Mann übernimmt den Irish Pub und das Paulaner
Die Region Göttingen Dieser Mann übernimmt den Irish Pub und das Paulaner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 22.10.2018
Stefan Weidele gibt das Irish Pub an Pepe Sanches ab. Pepe Sanches mit Kran am Irish Pub Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Göttingen. Der Irish Pub und das ehemalige Paulaner - heute „Zur alten Brauerei” haben den Besitzer gewechselt. Der Pub wird zudem auf etwa doppelte Größe erweitert.

Seit 19 Jahren - seit dem 1. Oktober 1999 - hat Stefan Weidele den Irish Pub betrieben, das Paulaner, das seit einiger Zeit „Zur alten Brauerei” heißt, seit 2004. Nun hat die Firma „Wild Geese Göttingen” übernommen. Der Göttinger Gastronom will – zumindest vorübergehend – ein wenig kürzer treten und sich um seine Familie kümmern. „Ich bin jetzt 49 Jahre alt”, erzählt der Familienvater. Was er nach seiner Auszeit plane, sei noch offen, sagt Weidele. „Den Entschluss habe ich bereits im vergangenen Sommer im Urlaub mit Frau und Kind gefasst”, sagt er. Als verantwortlicher Gastonom in zwei Lokalen müsse man sich ständig um alles kümmern, auch selbst mal hinter der Theke stehen, sagt er. Außer dem Irish Pub führte Weidele auch schon das Queen’s Head, das er ebenfalls abgab, und das Mr. Jones.

Vier Pubs „The Wild Geese“ in Niedersachsen

Seine beiden aktuellen Lokale hat nun Pepe Sanchez übernommen. Der gebürtige Mexikaner kam einst zum Studieren nach Göttingen, heute betreibt er sechs Lokale in Niedersachsen. Neben seinen beiden neuen Göttinger Betrieben führt er unter dem Firmennamen „The wild Geese” Pubs in Hildesheim, Braunschweig und Hannover. Dort unter anderem den gleichnamigen Pub im Hauptbahnhof, der demnächst eröffnet. „Unser Mutterschiff”, sagt Sanchez.

Bewährtes und Neues in Göttinger Lokalen

Der studierte Betriebswirt freut sich, geschäftlich nach Göttingen zurück zu kehren. „Gute Dinge bleiben erhalten”, sagt der Geschäftsmann. Die beiden Objekte zählen seiner Ansicht nach zu den Traditionslokalen der Stadt. Schon 2005, als er von Mexiko aus direkt nach Göttingen kam, jobbte er neben seinem BWL-Studium in der Gastronomie. Seine Eltern seien Anfangs nicht begeistert gewesen, als er nach dem Studium Jobangebote von Siemens und VW ablehnte und beschloss, im Gastrogewerbe Fuß zu fassen, erinnert sich der Geschäftsmann aus Hannover.

In seinen Göttinger Lokalen – vor allem in der Alten Brauerei – will er bewährtes wie das Wochenprogramm und Partys erhalten. Das Lokal sei das erste mit bayerischem Konzept in seinem Unternehmen, das sonst auf irischen Kneipen basiert. „Es weht also eine andere, nämlich bayerische Fahne, aber es passt ins Konzept”, sagt er.

Irish Pub wird doppelt so groß

Im Göttinger Irish Pub allerdings stehen auch Veränderungen an. Gerade ist der Kran für den geplanten Anbau auf dem Hof zwischen Mühlenstraße und Weender Straße angerückt. „Der Neubau hat viel Glas und etwa eine Grundfläche von 130 Quadratmetern. Damit verdoppeln wir die Fläche vom Irish Pub etwa”, erläutert Sanchez. „Das wird der Pub der Zukunft”, ist er überzeugt. „Tolles Essen, Klassiker, neue Trends, viel Livemusik und Folk”, skizziert er seine Zukunfts-Pläne für diesen Standort. „Als Student habe ich davon geträumt, wenn um 1 Uhr letzte Bestellung gerufen wurde”, so Sanchez. Die Umorganisationen der beiden Betriebe im Hintergrund laufen bereits.

Von Britta Bielefeld

Göttingen Literaturherbst, European Darts Trophy, Komische Nacht - Bilder der Woche vom 13. bis 19. Oktober

Jede Woche veröffentlicht das Tageblatt die Bilder der Woche: Hingucker, die am Rande von Terminen entstanden sind, Fotos, die ganze Geschichten erzählen und bedeutende Momente, die in Aufnahmen unserer Fotografen festgehalten sind, finden sich darin.

19.10.2018

Zum 99. Mal wird am Sonntag, 21. Oktober, die Göttinger Modellbörse abgehalten. Das Thema der Sonderausstellung diesmal: „Freizeit und Werbung in Südniedersachsen – damals“.

22.10.2018

Mitarbeiter des Fachbereichs Gesundheitsamt für die Stadt und den Landkreis Göttingen wollen den Impfschutz von Jugendlichen verbessern. Impf-Teams besuchen ab 22. Oktober Schulen.

19.10.2018