Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schüler aus Chandigarh und von der IGS erforschen Naturthema
Die Region Göttingen Schüler aus Chandigarh und von der IGS erforschen Naturthema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 21.06.2013
Spaß mit Hyazinthe und Blaualge: Die indischen Schüler und ihre Gastgeber testen ihre selbst gestalteten Lernspiele.
Spaß mit Hyazinthe und Blaualge: Die indischen Schüler und ihre Gastgeber testen ihre selbst gestalteten Lernspiele. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Geismar

Trotzdem haben sie und ihre Mitschüler aus Geismar und Chandigarh im Norden Indiens ihr ganzes Wissen rund um eingeschleppte Pflanzen in einem fremden Land auch noch in selbst gestaltete Spiele eingebracht. Spannende und bunte Lernspiele, die die Georg-Christoph-Lichteberg Gesamtschule (IGS) künftig als Lernmaterial zum Thema Wasser im sechsten Jahrgang nutzen will.

Ungewöhnlicher Schüleraustausch

Die fünf Lernspiele sind das Endergebnis eines ungewöhnlichen Schüleraustausches: Im vergangenen Dezember reisten die IGS-Schüler aus dem 11. Jahrgang nach Chandigarh, jetzt sind ihre 19 Austauschpartner von der Delhi Public School (DPS) in Göttingen. Ein Austausch, um die jeweils andere Kultur kennenzulernen, aber auch ein Arbeitsaustausch.

Intensive Beschäftigung mit Pflanzen

Sowohl in Indien als auch in Deutschland beschäftigen sich die Schüler gemeinsam intensiv mit Pflanzen, die irgendwann in ein anderes Land eingeschleppt wurden und dort so ideale Bedingungen finden, dass sie sich enorm vermehren: die Wasserhyazinthe in Indien und die Blaualge in Deutschen Gewässern.

Erfolgreiche Bewerbung um Fördermittel

Mit diesem Projekt haben sich die IGS und die DPS um Fördermittel der Robert Bosch Stiftung und des Goethe-Instituts beworben – mit Erfolg. Die Einrichtungen haben die Reisekosten der indischen Gäste übernommen, „sonst hätten sich die Schüler und ihre Eltern den Austausch nicht leisten können“, sagt IGS-Lehrerin Stefanie Vogelsaenger.

Spiele gestaltet

Pahul ist begeistert von Deutschland, von Göttingen, von der IGS. Mehrere Städte haben der 16-Jährige und seine Mitschüler schon besichtigt, die interaktive Wissenschaftsausstellung Phæno in Wolfsburg hat ihn besonders fasziniert. Die gemeinsame Sprache unter den Schülern ist Englisch. Da sei es zwar nicht so einfach, gemeinsam alles über Blaualgen und Hyazinthen zu recherchieren und aufzuarbeiten, räumt die Schülerin Judith Wille ein, „aber trotzdem macht es richtig Spaß“.

Und „ganz besonders schön“ sei es, dass alle jetzt auch noch die Spiele gestaltet haben. Das sind verschiedene Brettspiele mit Würfel, Spielfiguren, Laufstrecken und ganz vielen Fragen zu invasiven Pflanzen – in deutscher und in englischer Version.