Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schüsse in Göttinger Polizeidirektion: Prozess in entscheidender Phase
Die Region Göttingen Schüsse in Göttinger Polizeidirektion: Prozess in entscheidender Phase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 07.10.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Zum Ende der Verhandlung um versuchten Totschlag forderte die Staatsanwaltschaft nun viereinhalb Jahre Haft, wie ein Sprecher berichtete. Die Ankläger sehen gefährliche Körperverletzung, die Nebenklage dagegen versuchten Totschlag und will fünfeinhalb Jahre Haft.

Die Verteidigung sprach von fahrlässiger Körperverletzung ohne ein Strafmaß vorzuschlagen. Alle drei Seiten forderten einen Entzug für den Angeklagten, der Drogenprobleme hat. Das Urteil soll am Freitag, 11. Oktober, fallen.

Anzeige

dpa

Mehr zum Thema

Die Anklage gegen  einen 43 Jahre alten Drogenabhängigen wegen der Schüsse in der Polizeiwache, durch die im März zwei Beamte am Bein verletzt wurden, hat eine kontroverse Diskussion ausgelöst.

Jürgen Gückel 24.05.2013

Die Schüsse in den Räumen der Polizeidirektion am 15. März dieses Jahres, durch die zwei Polizeibeamte verletzt wurden, sind ohne Tötungsabsicht abgefeuert worden. Der 43 Jahre alte Täter wird lediglich wegen gefährlicher Körperverletzung mittels einer Waffe angeklagt.

Jürgen Gückel 23.05.2013

Für Dirk R. war es fast Routine, als er am 15. März zur Polizeistation gebracht wurde, um nach einer Urkundenfälschung „erkennungsdienstlich behandelt“ zu werden, wie es im Polizeideutsch heißt. Was dann kam, war jedoch alles andere als vorhersehbar.

Matthias Heinzel 06.08.2013