Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schutz für Ramaswamy
Die Region Göttingen Schutz für Ramaswamy
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 21.11.2016
Von Michael Brakemeier
Meinhart Ramaswamy.
Meinhart Ramaswamy. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Hintergrund seien "wiederholte" Drohungen des rechtsextremen "Freundeskreises Thüringen / Südniedersachsen" gegen das Kreistagsmitglied Meinhart Ramaswamy (Piraten) und dessen Familie. „Es muss einen gemeinsamen Beschluss aller Fraktionen geben, der NPD, Freundeskreis und Rechtspopulisten ablehnt", sagte Gruppenmitglied Hans-Georg Schwedhelm. Die Fraktionen müssten sich vor bedrohte Kommunalpolitiker stellen. Politiker, die sich etwa für Flüchtlinge und gegen Rechts äußerten, seien auch bereits andernorts angegriffen worden.

Die Gruppe fordert, dass Veranstaltungen des "Freundeskreises" in Südniedersachsen nicht mehr von den Verwaltungen erlaubt werden. "Beim Freundeskreis treffen sich keine friedlichen Demonstranten, sondern gewaltbereite Nazis", sagte Schwedhelm.