Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kapelle Geismar: Stadt öffnet Leichenraum und stellt Heizlüfter
Die Region Göttingen Kapelle Geismar: Stadt öffnet Leichenraum und stellt Heizlüfter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 06.07.2019
Der Raum im flachen Anbau der Kapelle auf dem Friedhof Geismar kann bei großen Beerdigungen künftig mit genutzt werden. Quelle: Ulrich Schubert
Anzeige
Geismar

Bei großen Beerdigungen auf dem Friedhof Geismar dürfen Trauergemeinden künftig auch den Nebenraum für Trauergäste nutzen. Das hat die Verwaltung der Stadt Göttingen im Ortsrat mitgeteilt. Und die Stadtverwaltung stellt bei Kälte einen Heizlüfter bereit.

Die in den 1950er-Jahren gebaute Kapelle auf dem städtischen Friedhof am Stadtstieg ist klein. Bei Bestattungen mit vielen Trauernden müssen etliche während der Abschiedsandacht oft draußen stehen bleiben – auch bei Regen, Schnee und Kälte.

Zu feucht für einen Teppich

Die Kapelle verfügt aber über einen Anbau mit Nebenraum. Dieser dient teilweise als Leichenhalle, ist bar unmittelbar vor einer Beisetzung meistens ungenutzt. Vor diesem Hintergrund hatte der Ortsrat zum einen angefragt, ob der Raum bei Bedarf geöffnet werden könne. Zum anderen hatte er darum gebeten, den Raum zu isolieren, eventuell mit Teppich auszulegen und dort eine Heizung zu installieren.

Dem ersten Wunsch kommt die Stadt jetzt nach, den Einbau einer Heizung aber sieht sie aus Kostengründen nicht. Auch ein Teppich könne nicht ausgelegt werden, dazu sei der Raum zu feucht. Allerdings werde die Verwaltung bei Bedarf einen Heizlüfter zur Verfügung stellen, teilte die Verwaltung im Ortsrat mit.

Von Ulrich Schubert

Der Spielekritiker Wieland Herold ist mit der Auszeichnung „Göttinger Spatz“geehrt worden. Damit werden seine Verdienste um das Kulturgut Spiel gewürdigt. Die Auszeichnung erfolgte während des Spieleautorentreffens in Göttingen.

06.07.2019

Für eine ungehinderte Rettung geflüchteter aus dem Mittelmeer haben am frühen Nachmittag in Göttingen etwa 300 Teilnehmer eines Aktionstages unter dem Motto „Notstand der Menschlichkeit“ demonstriert.

06.07.2019

Kleine, gelbe Gummienten, mit aufgemalten Brillen, angeklebten Hüten, schlicht in Gelb oder mit Glitzer oder Federn geschmückt: am Sonnabend, 24. August, erobern sie beim 17. Göttinger Entenrennen wieder den Leinekanal.

06.07.2019