Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Schwerer Unfall auf der A7 bei Hann. Münden
Die Region Göttingen Schwerer Unfall auf der A7 bei Hann. Münden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 17.07.2014
Quelle: Burkhardt
Anzeige
Hedemünden

Das Kind wurde bei dem Unfall eingeklemmt, konnte von der Feuerwehr aber schnell befreit werden und wurde mit schwersten Kopfverletzungen ins Göttinger Uni-Klinikum gebracht. Für ihn besteht Lebensgefahr.

Zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg war kurz vor Mitternacht ein Kleintransporter aus Hamburg mit einem Sattelzug aus Osteuropa kollidiert. Auf der Steigungsstrecke am Laubacher erkannte der 35-jährige Fahrer des Transporters den vor ihm langsam fahrenden Sattelzug mit litauischer Zulassung offenbar zu spät und prallte mit der Beifahrerseite trotz eines Ausweichversuchs nach links nahezu ungebremst in das Heck des Aufliegers.

Anzeige

Dabei wurde außer dem Jungen auch der 35-jährige Fahrer des Transporters schwer verletzt.

Der 58-jährige bulgarische Sattelzugfahrer und sein 36-jähriger Beifahrer erlitten einen Schock und wurden in ein Mündener Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe beträgt etwa 30.000 Euro. Die A 7 musste während der Rettungs-, Bergungs- und Reinigungsarbeiten für etwa fünf Stunden voll gesperrt werden.

Geladen hatte der Kleintransporter auch Pakete, die als Gefahrgut deklariert waren. Es handelte sich um Blutproben.

dpa/pto

Dieser Artikel wurde aktualisiert

Ein Lieferwagen fuhr auf der Strecke Richtung Kassel kurz vor der Brücke am Stern auf einen vorausfahrenden Sattelschlepper auf. © Burkhardt