Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Selbsthilfe Körperbehinderter in Göttingen schließt ihr Büro
Die Region Göttingen Selbsthilfe Körperbehinderter in Göttingen schließt ihr Büro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 27.03.2020
Die Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen setzt sich für Inklusion ein – so hier beim Inklusiven Theaterfestival 2019. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Göttingen

Die Selbsthilfe Körperbehinderter in Göttingen hat ihr Büro geschlossen. Persönliche Beratungen sind nur noch per Telefon oder E-Mail möglich, teilt die Gruppe mit. „Diese Maßnahmen sind wichtig, um den Menschen mit Behinderungen den größtmöglichen Schutz vor dem Corona-Virus zu bieten“, sagt Geschäftsführerin Elvira Kalusa. Die Klienten, die alle zur Risikogruppe gehören, hätten ein Recht auf zuverlässige Assistenz. Deswegen müssten auch die Assistenten geschützt werden.

Die Mitarbeiter, die in der Schulbegleitung arbeiten, seien jetzt in Kurzarbeit, so Kalusa. Handschuhe und Desinfektionsmittel könnten sich Kollegen an der Eingangstür des Büros abholen, ohne mit den Büroarbeitern in Kontakt zu kommen. Auch das Vereinsleben ist vorerst ausgesetzt. Digitale Kommunikationsalternativen für die Gruppen seien im Gespräch, so Kalusa. Externen Gruppen, die den Saal der Selbsthilfe Körperbehinderter regelmäßig nutzen, stehen die Räumlichkeiten bis auf Weiteres nicht mehr zur Verfügung.

Anzeige

Die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in der Gartenstraße 25 ist damit aktuell nicht mehr für Publikumsverkehr zugänglich. Terminvereinbarungen sind innerhalb der Ansprechzeiten Montag bis Donnerstag von 9 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0551/38 42 00 888 oder per Mail an beratung@shk-goe.de möglich.

Mehr zum Thema:

Von Yasmin Dreessen

Göttingen DRK Göttingen zieht positives Fazit - Bereitschaft zum Blutspenden gestiegen
27.03.2020