Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Selbstständiger Landkreis:Drei wollen Landrat werden
Die Region Göttingen Selbstständiger Landkreis:Drei wollen Landrat werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 23.08.2013
Von Gerald Kräft
Mit der Bundestagswahl wird in Northeim ein neuer Landrat gewählt. (Symbolbild) Quelle: CR
Anzeige
Northeim

Der amtierende Landrat Michael Wickmann (SPD) tritt wieder an. Der 61-jährige Hevenser ist seit Mai 2002 hauptamtlicher Landrat. Seine Amtszeit wurde 2011 vom Kreistag wegen der laufenden Fusionsverhandlungen ohne Wahl um zwei Jahre verlängert. Kurz vor Abschluss einer Dreierfusion zogen Wickmann und der Kreistag aber die Reißleine.

Wickmann: Nicht vorzeitig nach Hause gehen

Jetzt fusionieren nur Göttingen und Osterode. Er kandidiere für eine volle achtjährige Amtszeit und gehe nicht vorzeitig nach Hause, sagte Wickmann. Der Landkreis Northeim werde dann und noch weit darüber hinaus selbstständig sein. Er setze auf interkommunale Zusammenarbeit.

Über den Südniedersachsenplan des Landes könnten Projekte für den ländlichen Raum wie Breitbandausbau und Verbindung von öffentlichen Personennahverkehr und Individualverkehr realisiert werden, glaubt Wickmann. Es werde gemeinsame Projekte geben, die Vorstellungen lägen nicht weit auseinander. Wickmann arbeitete anfangs in der Göttinger Kreisverwaltung, war Amtsleiter im thüringischen Eichsfeldkreis und Ratsherr in Hardegsen sowie Fraktionschef im Northeimer Kreistag.

Von Garmissen: Seit 1990 in der CDU

Für die CDU tritt der Jurist Bernd von Garmissen an. Der 47-Jährige arbeitet als Jurist und Geschäftsführer auf einer Dreiviertel-Stelle für den Landvolkverband, ist an einer Anwaltskanzlei in Göttingen beteiligt und bewirtschaftet mit einem Vetter einen Hof und Wald bei Sievershausen, der sich seit 800 Jahren im Familienbesitz befindet.

Von Garmissen ist seit 1990 in der CDU, aber bislang nur im Ortsvereinsvorstand aktiv. Gerade darin sieht der Volljurist seine Stärke. Landrat sei nicht nur parteipolitische Tätigkeit, „da ist es gut, dass ich nicht Berufspolitiker bin“. Er wolle die Identität des Kreises bewahren, könne aber redlich nicht die feste Zusage machen, dass er in acht Jahren noch selbstständig sei.

Wolkenhauer: Arbeit im Landwirtschaftsministerium

Für die Grünen kandidiert Fraktionschef Jörg Wolkenhauer. Der 53-jährige Northeimer studierte in Göttingen Agrarwissenschaften und arbeitet seit 1997 im Landwirtschaftsministerium in Hannover. Er wolle in Richtung Dreier-Fusion weiterarbeiten, so der Ministerialrat. Die Infrastruktur werde für eine schrumpfende Bevölkerung immer teurer.