Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Seltener Rallenreiher am Kiessee gesichtet
Die Region Göttingen Seltener Rallenreiher am Kiessee gesichtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 11.06.2012
Von Ulrich Schubert
Einsamer Vogel: seltener Rallenreiher am Kiessee. 
Einsamer Vogel: seltener Rallenreiher am Kiessee.  Quelle: Siebner
Anzeige
Göttingen

Es hat sich unter Naturbeobachtern schnell herumgesprochen: Seit der Rallenreiher zum ersten Mal gesichtete wurde, lauern immer wieder Neugierige aus ganz Deutschland mit Ferngläsern und Kameras an den Ufern des Kiessees. Seit Pfingsten halte sich der kleine Reiher bevorzugt im Bereich der Insel auf, so Siebner. Erstaunlich sei, „wie resistent er gegen Störungen ist“. Selbst Tretbootfahrer oder die Kiesseeregatta am vergangenen Wochenende hätten ihn kaum irritiert.

Der Rallenreiher wird in der Fachliteratur als Schreitvogel aus der Familie der Reiher beschrieben. In Mitteleurope taucht der nur äußert selten auf und wird in der „Roten Liste der gefährdeter Arten“ geführt. Brütende Paare gibt es in Mitteleuropa nur noch in Ungarn und gelegentlich in der Slowakei. Rallenreiher sind kleiner als eine Stockente. Am Boden erscheint das Gefieder des dickhalsigen Vogels unscheinbar ocker-gelb-bräunlich gefärbt. Im Flug zeigt er auffällige weiße Flügeln. Er hält sich vorwiegend in Wassernähe auf. Am Kiessee wurde er zuletzt am Montag gesehen.