Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sex-Überfall in Göttingen: Noch keine heiße Spur
Die Region Göttingen Sex-Überfall in Göttingen: Noch keine heiße Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 19.08.2015
Von Andreas Fuhrmann
Quelle: Polizei
Göttingen

Den Hinweisen gingen die Ermittler des 1. Fachkommissariats derzeit nach, erklärte Kaatz. Die Tat hatte sich am frühen Sonntagmorgen, 9. August, gegen 6.30 Uhr ereignet. Am Cheltenhampark im Teichweg in Höhe des Kindergartens soll der Unbekannte die 26-jährige Joggerin zunächst unvermittelt attackiert und sie dann in ein Gebüsch geschubst haben. Danach berührte er die Joggerin unsittlich. Mutmaßlich aufgrund der heftigen Gegenwehr der Frau ließ der Täter schließlich von seinem Opfer ab und flüchtete.

 

Der Mann wird als bis zu 60 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und schlank bis hager beschrieben. Er habe eine gepflegte Erscheinung gehabt und zwei bis drei Zentimeter langes silbergraues und noch volles Haar mit leichtem Ansatz von Geheimratsecken getragen, gab die Überfallene zu Protokoll. Auch der Bart sei silbergrau gewesen und etwas länger als ein Drei-Tage-Bart. Die Augen schmal, die Nase markant, die Arme relativ lang und sein Geruch holz-moschusartig - so beschreibt das Opfer den Gesuchten weiter. Getragen habe er eine jeansartige Hose und ein ebenfalls schwarzes jackenartiges Oberteil.

 

Hinweise zu dem veröffentlichten Phantombild des mutmaßlichen Täters würden weiterhin rund um die Uhr unter Telefon 0551/491-2115 von der Polizei Göttingen entgegengenommen, erklärte Kaatz.

 

Ähnliche Taten seien seit dem Vorfall am 9. August nicht bei der Polizei angezeigt worden. Allerdings prüfe das 1. Fachkommissariat, ob es möglicherweise eine Verbindung zu einer ähnlichen Tat gebe, die sich am Sonnabend, 13. Juni, ereignete. Damals war eine 23 Jahre alte Studentin gegen 4.20 Uhr im Hainholzweg von einem Unbekannten überfallen und unsittlich angegriffen worden. Die Tat ereignete sich auf Höhe der Hainbergschänke. Bei dem Täter soll es sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann gehandelt haben. afu

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!