Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sorge vor Spott und Häme: Dorf-Debatte um „falsche“ Fahrrad-Bügel
Die Region Göttingen Sorge vor Spott und Häme: Dorf-Debatte um „falsche“ Fahrrad-Bügel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 12.09.2019
Zu viel des Guten? Der Ortsrat will die neuen Fahrradbügel vis à vis des Angers wieder weg haben - weil auf dem Anger selbst neue Abstellbügel installiert werden sollen. Quelle: Ulrich Schubert
Anzeige
Elliehausen

Ja, wo stehen sie denn? „Falsch!“ Das sagen jedenfalls die verwunderten Ortspolitiker aus Elliehausen und Esebeck. Und der nicht weniger verwunderte Zuhörer fragt sich, was denn nun eigentlich einem Münchhausen-Nachkommen entspringt: Die vermeintlich falsch positionierten Fahrradabstellbügeln in Elliehausen oder die Reaktion darauf?

Zunächst die Fakten: Vor einem Jahr beschließt der Ortsrat Elliehausen-Esebeck,auf dem Anger einen Bouleplatz bauen zu lassen. Dazu Fahrradabstellbügel für Angerbesucher und Buspendler. Die Stadt Göttingen setzt den Wunsch prompt um. Sie baut eine Boulebahn und stellt fünf Fahrradbügel auf – allerdings vis à vis des Angers auf der anderen Seite der Hauptstraße. Warum und von wem, wisse in der Stadtverwaltung niemand, sagt die Verwaltungsvertreterin in der jüngsten Sitzung des Ortsrates.

Grüne wittern Partikularinteressen

So oder so, der SPD schmeckt das nicht. Sie fordert in eben dieser Sitzung per Antrag, die Bügel „zu entfernen, falls auf dem Anger die geforderten Bügel noch wie gewünscht und beschlossen aufgestellt werden“. „Wieso „falls“, kontert der Vertreter der Grünen. Die Bügel auf dem Anger müssten auf jeden Fall kommen. Was mit den anderen passiere, sei dann auch egal. Zugleich mutmaßt er, die direkten Anwohner wollten keine Bügel vor ihrer Tür, und die SPD bediene „Partikularinteressen“.

Diesen Vorwurf weist die SPD sofort zurück, sie hat nämlich ganz andere Sorgen: Sie fürchtet Spott und Häme, wenn in einem so kleinen Ort wie Elliehausen an nur einer Stelle gleich massenhaft Fahrradbügel aufgestellt werden – bezahlt aus Steuergeldern. Schließlich einigen sich die Politiker: Die „falschen“ Bügel sollen weg, die geforderten auf dem Anger dafür kommen. Wer das in der Verwaltung umsetzt, ist offen.

Von Ulrich Schubert

Göttingen Straßensperrungen auch im Berufsverkehr Trockenheit: Bäume an der B3 werden gefällt

Experten schätzen, dass bis zu 20 Prozent des Waldes in der Region durch die Trockenheit zerstört sind. Zahlreiche Bäume entlang der Bundesstraße 3 müssen gefällt werden. Und auch andernorts wird es Fällungen geben.

12.09.2019

Am Göttinger Landgericht hat der Prozess gegen einen 24-Jährigen begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann aus Dransfeld vor, die Absicht eines Handels mit Drogen verfolgt zu haben. Außerdem habe er mehrere Schreckschusswaffen nicht ordnungsgemäß verwahrt.

11.09.2019

Göttingen ist bunt. Göttingen ist vielfältig. Göttingen ist tolerant. Das will die Stadt auch in diesem Jahr während der bundesweiten „Interkulturellen Woche“ zeigen. Jetzt ist das Aktionsprogramm erschienen.

11.09.2019