Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Soziale Einrichtungen als Sehenswürdigkeit
Die Region Göttingen Soziale Einrichtungen als Sehenswürdigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:52 29.11.2009
Premiere: Teilnehmer der ersten sozialen Stadtführung vor dem Büro des Straßenmagazins Tagessatz. Quelle: Heller
Anzeige

Die Idee, die in der Stadt angesiedelten vielfältigen Angebote als Sehenswürdigkeit in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit zu rücken, hatten das Straßenmagazin Tagessatz und die Göttinger Bahnhofsmission, erläuterte Wolfgang Eggerichs von der Bahnhofsmission. Als Stadtführer vermittelten Tagessatz-Verkäufer Jörg „Jogi“ Müller, Ute Geistert und Meike Steenbock von der Bahnhofsmission und Juliane Michael, ebenfalls vom Straßenmagazin, allerlei Wissenswertes während der etwa zweistündigen Runde durch die Innenstadt.

Stationen der ersten sozialen Stadtführung waren: das Straßenmagazin Tagessatz, die Göttinger Tafel, das Projekt Blechtrommel der Jugendhilfe Göttingen, das Männerwohnheim der Heilsarmee, der Verein Kore, das Migrationszentrum für Stadt und Landkreis, die sozialpsychiatrische Beratungsstelle Shelter, das Drogenberatungszentrum für illegale Drogen des Diakonieverbandes, der Mittagstisch für Obdachlose und Arme der katholischen St.-Michael-Gemeinde, die Arbeiterwohlfahrt mit ihrer Schuldnerberatung, der Jobclub 50+, das Jobcenter Jugend, das städtische Jugendprojekt Kontur, die Ambulante Hilfe (ehemals Wohnungsnothilfe), die Straßensozialarbeit des Diakonieverbandes Göttingen, die therapeutische Jugendhilfeeinrichtung Wohnen und Betreuung des Sozialpädagogischen Schüler- und Lehrlingszentrums und schließlich die Bahnhofsmission.

Die sozialen Stadtführungen sind zunächst für Gruppen geplant. Ab Frühjahr soll es auch einmal pro Monat Termine für Einzelpersonen geben. Infos gibt es unter Telefon 05 51 / 5 61 90 (Bahnhofsmission) oder 5 31 14 62 (Tagessatz).

Von Britta Eichner-Ramm

Göttingen Auch Gas gleich teuer - Stabile Wasserpreise

Die Gas- und Wasserpreise in Göttingen bleiben auch zum Jahreswechsel stabil. Das teilen die Göttinger Stadtwerke mit. Ihr Vorstandsvorsitzender Norbert Liekmeier: „Trotz steigender Kosten ist es uns durch eine Vielzahl von Sparmaßnahmen gelungen, die Preise für Anfang 2010 unverändert zu lassen. Damit zählen wir in der Region weiterhin zu den günstigsten Anbietern.“

29.11.2009
Göttingen Kooperationsvertrag - Schutz für Grundwasser

Landwirte und Wasserversorger in der Kooperation „Obere Weser“ haben einen Vertrag zum vorbeugenden Grundwasserschutz abgeschlossen. Damit seien bis 2013 Wasserschutz-Beratung und sogenannte freiwillige Verein­bar­ungen gesichert, teilte der Wasserverband Peine mit. Einträge aus der Landwirtschaft in das Grundwasser sollen minimiert werden. Das Geld kommt von der EU und vom Land aus dem sogenannten Wassergroschen, der Abgabe für Wasserentnahmen.

29.11.2009
Göttingen Weihnachtsmärkte in der Region - Posaunen, Punsch, Plätzchen und PS

Ganz gleich, ob örtliche Vereine, Gewerbetreibende, Schule, Kirche oder Partei die Organisation übernommen haben – den Besuchern der Weihnachtsmärkte an diesem ersten Advents-Wochenende wurde viel Abwechslung geboten. Und das in kulinarischer Hinsicht, über das Musikprogramm bis hin zum Unterhaltungs- und Mitmach-Angebot. Natürlich wurde allerorten auch reichlich Weihnachtsdeko und -schmuck angeboten.

29.11.2009