Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sparmaßnahmen bei Verwaltungsstellen in Göttinger Ortsteilen „Ein Unding“'
Die Region Göttingen Sparmaßnahmen bei Verwaltungsstellen in Göttinger Ortsteilen „Ein Unding“'
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 29.09.2013
Von Michael Brakemeier
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Groß Ellershausen / Geismar

Grund der Unzufriedenheit sind jährliche Einsparungen von 60 000 Euro in den Verwaltungsstellen Grone, Geismar und Weende. „Neukonzeption“ heißt das im Verwaltungsjargon.

Walter Rakebrandt, SPD-Ortsbürgermeister in Groß Ellershausen, Hetjershausen und Knutbühren, übersetzt das in einem Schreiben an Oberbürgermeister Wolfgang Meyer (SPD) so: „Erhebliche Reduzierung der Arbeitszeit für die vielfältigen Aufgaben in einer Verwaltungsstelle wie Grone.“

Anzeige

Das sieht wohl auch Meyer so. Bereits Anfang Juli schrieb er in einem Brief an die Mitarbeiter der Verwaltungsstellen, dass die beschlossenen Einsparungen „nur über die Verringerungen der Personalaufwendungen“ möglich sind. Das bedeutet: Ein Viertel der Personalstunden sind ersatzlos gestrichen.

„So geht es nicht“

Eine Stelle ist komplett weggefallen, zwei Mitarbeiter arbeiten mit reduzierter Stundenzahl. „Die vorgeschriebene Ressourcenminderung wird zwangsläufig Auswirkungen auf die bisherige Aufgabenwahrnehmung haben“, umschreibt Meyer und bittet seine Mitarbeiter, die Ortsräte entsprechend zu informieren.

Als „verlässlich“, „unbürokratisch“ und „hilfsbereit“ beschreibt Rakebrandt die Mitarbeiter in der Außenstelle Grone. Bürgernähe sei dort gelebt worden. „Dieses wird nun erheblich eingeschränkt. Die Verwaltungsstelle ist schlechter erreichbar, es gibt längere Wartezeiten, zum Teil müssen Bürger abgewiesen werden“, sagt Rakebrandt.

Auch Rakebrandts Amtskollege und Parteigenosse aus Geismar, Horst Wattenberg, wettert: „Das ist ein Unding, was da passiert ist. Unmöglich. So geht es nicht.“ Für Rakebrandt ist die Lösung klar: Service wieder wie vor dem Entschuldungshilfeprogramm. In seinem Brief, hinter dem der Ortsrat geschlossen steht, fordert er Meyer auf, die „alten Regelungen“ wieder herzustellen.