Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 24310 Euro für Alten Botanischen Garten
Die Region Göttingen 24310 Euro für Alten Botanischen Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 06.02.2019
Übergabe des Schecks: Georg Rosentreter, Carl Graf von Hardenberg junior, Ulrike Beisiegel, Erwin Bergmeier und Michael Schwerdtfeger Quelle: Wölk
Anzeige
Göttingen

Einen Scheck in Höhe von 24310 Euro hat Carl Graf von Hardenberg junior für die Freigeist Kontor GmbH an Universitätspräsidentin Ulrike Beisiegel übergeben. Ebenfalls bei der Übergabe dabei waren der Direktor des Alten Botanischen Gartens Erwin Bergmeier und der Kustos des Alten Botanischen Gartens Michael Schwerdtfeger.

Herstellung in Irland

Die Spende ist für den Alten Botanischen Garten gedacht. Das Geld stammt aus dem Verkauf von „Von Hallers Gin“. 50 Cent jeder verkauften Flasche sind für den Botanischen Garten gedacht, in dem Kräuter und Pflanzen für die Gin-Herstellung kultiviert werden. Verkauft wird der Gin nach Angaben von Graf von Hardenberg junior weltweit, wobei er in Amerika einen anderen Namen trage. Hergestellt wird der Gin in Drumshanbo in Irland. „Er beinhaltet Kalmus, Zitronenverbene und Halleria Lucida“, berichtete Schwerdtfeger.

Wiederaufbau des Victoriahauses

Mit dem Geld soll nach Angaben Beisiegels dazu beigetragen werden, dass Victoriahaus wieder aufzubauen. „Das Victoriahaus musste abgerissen werden, weil es Einsturz gefährdet war“, sagte Bergmeier. Verbunden mit dem geplanten Wiederaufbau sei auch die Wiedereinführung der sogenannten Victoria-Nächte, die immer mehrere Tausend Besucher in den Alten Botanischen Garten gelockt hätten. Bei der Victoria handelt es sich um eine riesen Seerose, deren kreisrunden Blätter auf dem Wasser schwimmen. „Der Alte Botanische Garten ist ein Publikumsmagnet, und mit dem Wiederaufbau wollen wir dazu beitragen, dass er es auch weiterhin bleibt“, sagte Beisiegel. Dafür sei das Geld aus dem Gin Verkauf eine gute Unterstützung.

Von Vera Wölk

Für große Teile des Ostviertels soll eine Erhaltungssatzung erlassen werden. Zielsetzung ist, die städtebauliche Eigenart des gut 38 Hektar großen Areals und seiner historischen Gebäude einschließlich Gärten zu erhalten.

07.02.2019

Wegen einer blutigen Gewaltattacke mit einem Dönermesser soll ein 49-jähriger Mann aus Bad Gandersheim für vier Jahre und neun Monate ins Gefängnis.

07.02.2019
Göttingen MGDA-Wohnstift Geismar - Wohnstift-Sanierung, die dritte

Das Haus A des GDA-Wohnstifts wird in diesem Jahr runderneuert. Geplant sind neue Fenster, der Austausch der Heizkörper, Balkonsanierungen und eine Neugestaltung der Fassade.

04.02.2019