Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stadt Göttingen ehrt die pfiffigsten Schüler
Die Region Göttingen Stadt Göttingen ehrt die pfiffigsten Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:06 08.07.2011
Von Ulrich Schubert
Sonderlob für ihre Wettbewerbs-Erfolge: die Preisträger mit Bürgermeisterin Katharina Lankeit (4. von rechts) im Alten Rathaus.
Sonderlob für ihre Wettbewerbs-Erfolge: die Preisträger mit Bürgermeisterin Katharina Lankeit (4. von rechts) im Alten Rathaus. Quelle: Schmidt
Anzeige

Mit der Aktion im Alten Rathaus beendet die Stadt jährlich ihre „Göttinger Woche für Wissenschaft und Jugend“, die Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten bietet, Göttinger Forschungseinrichtungen zu besuchen und kennenzulernen. Zusätzlich geehrt wurden 14 Einzelpreisträger und zwei Schülergruppen. Sie kommen aus vier der fünf Göttinger Gymnasien.
Die Preisträger: Marie Otto, Philipp Rhode, Michelle Otto und Florian Giffels vom Max-Planck-Gymnasium (MPG/Bundeswettbewerb Physik); Johanna Buhlmann, Rabea Pons, Leonie Ulrichs, Dominik Ruhr, Hauke Schmülling, Tobias Sorge und Nina Nickol (MPG, Teamsieger Robert-Bosch-Preis 2010/ „Schule trifft Wissenschaft“); Henrik Renner (Otto-Hahn-Gymnasium (OHG), Chemie-Olympiade und Juvenes Translaters – Sprachwettbewerb); Wieland Lühder (MPG, Junior-Science Olympiade); Moritz Lauser, Frederic Niederstedt, Jeremy Rickards und Felix Habermann (MPG, Ideenexpo mit eigenem Stand); Jonte Volkers (OHG, deutschlandweiter Mathematik-Wettbewerb); Mikàil Augustin (OHG, deutschlandweiter Mathematik-Wettbewerb); Maria Mironowa (Theodor-Heuss-Gymnasium (THG), Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ und Landessieg Mathematik/Informatik sowie Sonderpreis „Innovationen für Menschen mit Behinderungen“); Björn Ladewig (OHG, Jugend debattiert); Klasse 10MN am THG (Geschichtswettbewerb Körber-Stiftung und Bundespräsident); Kurs WPU-Geschichte am Hainberg-Gymnasium (Geschichtswettbewerb Körber-Stiftung); Katharina Jeep (OHG, Juvenes Translatores – Sprachwettbewerb); Céline Zimmerer (OHG, Bundeswettbewerb Fremdsprachen).