Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gratis-Ausleihe: Göttingen hat zwei neue Elektro-Lastenräder
Die Region Göttingen Gratis-Ausleihe: Göttingen hat zwei neue Elektro-Lastenräder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 01.03.2019
Schnell noch ein bisschen Luft nachfüllen: Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) pumpt bei der offiziellen Inbetriebnahme eins der beiden neuen Elektro-Lastenräder auf. Quelle: Garben Nora
Anzeige
Göttingen

Sie sind schwarz, haben einen Elektromotor und können Lasten bis zu 275 Kilogramm transportieren: Zwei neue Elektro-Lastenräder sind am Dienstag offiziell vor dem Neuen Rathaus in Betrieb genommen worden. Ab Mittwoch, 27. Februar, können sie von jedem über 18 Jahren kostenlos ausgeliehen werden.

Auf Initiative der Göttinger Leih-Lastenradinitiative „LEILA – Freies Lastenrad Göttingen“, die vom Kreisverband Göttingen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) getragen wird, stehen nun insgesamt fünf Transporträder zur Verfügung – drei im Göttinger Stadtgebiet und jeweils eins in der Stadt Hann. Münden und im Flecken Bovenden. Die Stadt Göttingen hat sich mit einem Förderbeitrag in Höhe von 14000 Euro an der Beschaffung und Unterhaltung von zwei Lastenrädern beteiligt. Ein Drittes wurde von einer Privatperson gestiftet. Landkreis und Metropolregion hatten ebenfalls je ein Lastenrad finanziert. Für die technische Betreuung sorgen die ehrenamtlichen „Radpaten“ Edgar Schulz und Lorenz Berger.

Ausleihe über ein Online-Formular

Die Transport-Pedelecs sind mit Sitzen und Anschnallgurten für bis zu drei Kinder, Regenzeltverdeck, Fahrer-Regenpocho und einer wasserdichten, abschließbare Gepäck-Alubox ausgestattet. Die Verleihstationen für die beiden Elektro-Lastenräder befinden sich vor dem Naturwarenladen Waschbär in der Kurzen-Geismar-Straße 5 und vor Naturkleidung Sperling in der Roten Straße 30. Ausgeliehen werden können sie über ein Online-Formular. Die Nutzung ist kostenlos.

Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) bezeichnete die beiden neuen Lastenräder als „Eyecatcher“, die den Leuten bewusst machen könnten, dass nicht jeder Einkauf mit dem Auto erledigt werden müsse.

Zwei Jahre Mindestlaufzeit

Sabine Morgenroth (Bündnis 90/Die Grünen), Vorsitzende des Umwelt- und Mobilitätsausschusses, sagte, die Räder könnten als Teil der Überlegungen gesehen werden, wie Mobilität in Zukunft aussehen solle. Sie hoffe, dass die Lastenrad-Ausleihe nach Ablauf der zwei Jahre auf eigenen ökonomischen Füßen stehen könne.

Für diesen Zeitraum ist der Betrieb durch den Förderbeitrag der Stadt gesichert und muss auch gewährleistet werden. Dazu habe sich die Initiative verpflichtet, erklärte Edgar Schulz, Sprecher der Kreisgrünen Arbeitsgemeinschaft Mobilität.

Stärkung der Innenstadt

Für Thomas Dabergott vom Stadtverband der Grünen ist die Anschaffung der Lastenräder ein Schritt, „unser Mobilitätsverhalten in die Richtung zu verändern, die nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Zukunft ermöglicht“ – ein Ziel, für das junge Leute gerade mit Fridays for Future auf die Straße gingen.

Julian Arends, Mitarbeiter bei Naturkleidung Sperling, die eine der Verleihstation betreuen, sieht in den Lastenrädern nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz, sondern auch die Chance, die Innenstadt attraktiver zu gestalten und den Einzelhandel zu stärken. „Ich bin guter Dinge, dass das funktioniert und froh, dass wir dieses Experiment eingegangen sind“, sagte er. Und auch Schulz ist fest davon überzeugt, dass die Nachfrage groß sein wird: „Ich vermute, das wird ein Renner.“

Von Nora Garben

Daniel Raub aus Friedland behält seinen Stern. In der neuen Ausgabe des Guide Michelin, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde, zählt der Koch der Genießer-Stube weiter zum erlauchten Kreis.

26.02.2019

Vor dem Landgericht Göttingen hat am Dienstag ein Prozess gegen ein Mitglied einer bosnischen Diebes- und Hehlerbande begonnen, die an mehreren Orten in Niedersachsen komplette Lkw-Ladungen mit Metall und anderen hochwertigen Waren entwendet hat.

26.02.2019

Die Sanierung des Neuen Rathauses schreitet voran: Ab Mittwoch ist das Referat Statistik und Wahlen im benachbarten Amtshaus untergebracht. Auch das Archiv soll umziehen. Die Ausschreibungen dafür laufen.

26.02.2019