Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stadt Göttingen nimmt Denkmal-Geschenk an
Die Region Göttingen Stadt Göttingen nimmt Denkmal-Geschenk an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 20.07.2014
Von Ulrich Schubert
Ohne Ross und Reiter: Entwurf für das Göttinger-Sieben-Standbild vor dem Göttinger Bahnhof. Es spielt auf das Reiterstandbild König Ernst Augusts in Hannover an. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen

Der Abstimmung war eine lange kontroverse Diskussion mit teilweise flammenden Plädoyers zum Umgang mit Kunst und Mahnmalen vorausgegangen.

Streitobjekt ist ein Granitsockel der Künstlerin Christiane Möbus mit den Namen der „Göttinger Sieben“, in die sie sich auch selbst einreiht. Gegner der Schenkung sehen darin eine Anmaßung, stören sich an Ort und Größe des Objektes und kritisieren, dass die Stifter des Geschenkes anonym bleiben.

Anzeige

Die Befürworter hingegen sehen gerade im Reibungs- und Diskussionspotenzial um intelligente und mahnende Kunst den zentralen Sinn von Kunst. Jede Einmischung sei unzulässig und vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte fatal.