Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stadt und Stiftung bauen Häuser für Großfamilien
Die Region Göttingen Stadt und Stiftung bauen Häuser für Großfamilien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:36 14.11.2011
Baustart mit Fundament: Am Göttinger Hagenberg lässt die Stadt große Häuser für Familien mit vielen Kindern errichten. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die alten Häuser auf dem 4500 Quadratmeter großen Grundstück an der Holtenser Landstraße sind längst abgerissen. Die gut 80 Jahre alten Doppelhäuser hatte die Stadt viele Jahre als Notunterkünfte genutzt. Sie wurden nicht mehr gebraucht und waren zudem baufällig. Sieben Gebäude auf dem Nebengrundstück an der Königsallee hat die Stadt an Privatinteressenten verkauft. Die verbliebenen sieben Häuser wurden abgerissen.

An ihrer Stelle entstehen jetzt vier Mehrfamilienhäuser mit acht Wohnungen. Die Erdgeschosswohnungen würden danach behindertengerecht ausgebaut, so die Stadt. Die Gebäude bekämen einen hohen Energie-Standard und würden über ein Blockheizkraftwerk beheizt. Vorgesehen seien zudem ein zentraler Parkplatz für die Bewohner und Spielbereiche für die Kinder. Die Gebäudestruktur: Quadratisch und mit fast flachem Dach.

Anzeige

Zunächst waren auf dem Areal fünf Gebäude geplant. Anwohner hatten allerdings zu enge Wohnverhältnisse, fehlende Abstellschuppen für Fahrräder und Spielzeug sowie fehlende Parkplätze beklagt. Ihre weitere Sorge: Die Stadt könne in den Häusern Großfamilien mit sozialen Defiziten und hoher Problemwahrscheinlichkeit unterbringen. Die Zielgruppe seien von Beginn an „ganz normale kinderreiche“ Familien gewesen, erklärt dazu Stadtsprecher Detlef Johannson. Sie hätten es „ungeheuer schwer, auf dem Wohnungsmarkt fündig zu werden“. Große Wohnungen und Häuser für große Familien zu vergleichsweise geringen Mieten seien Mangelware, hatte die Verwaltung bereits auf Bürgeranhörungen erklärt. Das treffe besonders für Familien mit durchschnittlichem Einkommen zu. Familien mit Wohnberechtigungsschein hingegen hätten gute Chancen, so Johannson. Im Mai sollen die Häuser fertig gebaut sein.

Von Ulrich Schubert