Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stadtjugendring Göttingen kündigt Geschäftsführer
Die Region Göttingen Stadtjugendring Göttingen kündigt Geschäftsführer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 10.09.2013
Von Michael Brakemeier
Fabian Dames
Anzeige
Göttingen

Dames Vollzeitstelle soll auf eine Zwei-Drittel-Stelle gekürzt werden. Damit werde ab 2014 „die Unterstützung verbandlicher Jugendarbeit in Göttingen eingeschränkt“, heißt es in einer Mitteilung. Welche Aufgaben der SJR weiterhin übernimmt und welche gestrichen werden müssen, stehe noch nicht fest, sagte Rosenkranz auf Anfrage.

Hintergrund ist die Finanznot bei der Dachorganisation von 30 Göttinger Jugendverbänden. So sei der SJR nach eigenen Angaben „nicht ausreichend finanziert, um die von der Stadt festgeschriebenen Aufgaben zu erfüllen“. Der SJR hat nach Rosenkranz Angaben einen jährlichen Etat von derzeit 85 000 Euro. Davon schießt die Stadt 60 000 Euro zu, der Rest kommt aus Rücklagen des SJR, die zum Teil, so Rosenkranz, noch aus einer Förderung der Aktion Mensch aus dem Jahr 2005 stammen. Die Personalkosten für Dames und zwei Teilzeitkräfte belaufen sich auf 60 000 Euro.

Anzeige

„Politik und Verwaltung der Stadt müssen jetzt handeln und aufhören, sich den schwarzen Peter zuzuschieben“, meint Dorothee Ammermann aus dem Vorstand. Rückendeckung für den SJR kam in der vergangenen Woche von 14 Schulleitern und den Jugendverbänden. In Briefen fordern sie von Politik und Verwaltung, eine deutlich bessere finanzielle Ausstattung des SJR.