Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Städtisches Museum Göttingen: Im Internet weiter geöffnet
Die Region Göttingen Städtisches Museum Göttingen: Im Internet weiter geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
20:31 26.03.2020
"Händel_Göttingen_1920" wurde die Ausstellung im Städtischen Museum benannt. In Zusammenarbeit mit der Händel Gesellschaft ist eine Ausstellung zu 100 Jahren Händel in Göttingen zusammengetragen worden. Fotografien, Informationstafeln und eine Hörstation sollten die vergangenen einhundert Jahre Händel lebendig werden lassen. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Ausstellung „Händel_Göttingen_1920“ im Städtischen Museum Göttingen musste frühzeitig beendet werden, da die Museen weltweit aufgrund der Corona-Pandemie schließen mussten. Die Ausstellung sollte ursprünglich bis Sonnabend, 10. Oktober, zu sehen sein. Nun wird nach neuen Wegen gesucht, um den Besuchern das Museum aktuell dennoch zugänglich zu machen. Die Kuratorin des Städtischen Museums, Andrea Rechenberg, sagt: „In Museumskreisen wird mit Hochdruck daran gearbeitet, Möglichkeiten zu finden, wie wir weiterhin zur Verfügung stehen können.“

Aus diesen Überlegungen sind drei digitale Angebote hervorgegangen. Über die Museumswebsite museum.goettingen.de oder den Museumsblog blog.museum.goettingen.de kann das Museum die ganze Woche über zu jeder Zeit besucht werden, erklärt Rechenberg. Eine weitere Möglichkeit ergibt sich durch den Onlinedienst Instagram. Auf dieser Plattform kann das Museum unter dem Namen „museumgoe“ gefunden werden. „Dort werden fast täglich Informationen rund um das Museum, unsere Arbeit und die Ausstellung gegeben“, berichtet Rechenberg.

Anzeige

Von Ronja Heinemann (roh)

Ein Göttinger Wissenschaftler hat in einem internationalen Team eine Höhle in Portugal erforscht. Bei den Ausgrabungen entdeckten sie, dass Neandertaler Muscheln, Fisch und Robben aßen.

26.03.2020
Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungsverfahren ein - Verbotenes Kicker-Treffen auf dem Fußballplatz

Die meisten Bürger halten sich an die Anordnungen zum Schutz vor Corona-Infektionen – aber nicht alle. Deshalb hat die Staatsanwaltschaft Göttingen jetzt die ersten Ermittlungsverfahren eingeleitet.

26.03.2020

Die Zahlen der an Corona erkrankten Menschen in der Region steigt weiter. Rund 800 Testes werden täglich im Göttinger Labor Amedes bearbeitet. „Jede zehnte ist infiziert“, sagt der Wissenschaftler Prof. Helmut Eiffert.

26.03.2020