Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Starkregen flutete Keller in Dransfeld und Nörten-Hardenberg
Die Region Göttingen Starkregen flutete Keller in Dransfeld und Nörten-Hardenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 27.07.2014
Von Jürgen Gückel
Dancing in the rain: Vorn tanzen gut beschirmte Mädchen, hinten schwimmt ein Planschbecken. Quelle: Lange
Anzeige
Nörten-Hardenberg/Dransfeld

Ab 19.48 Uhr waren 43 Feuerwehrleute aus Dransfeld, Scheden und Jühnde als Helfer im Einsatz.

Im Raum Nörten-Hardenberg hatte es bereits ab 19.20 Uhr geschüttet. Dort mussten die Wehren des Fleckens und aus Angerstein alarmiert werden. Am Klosteracker stand ein Getränkemarkt unter Wasser. Auch im Bereich Marienstein stand in einigen Häusern Regenwasser im Keller.

Anzeige

Vor dem Bahnhof und vor allem in der Bahnunterführung galt für große Flächen Land unter. Dort drückte das Wasser auch aus Gully- und Kanaldeckeln. In Angerstein war vor allem die Bachstraße betroffen. Hier musste die Feuerwehr pumpen. Am Sportplatz Angerstein soff der Jugendraum ab, ehe ein Mädchentrupp die Einrichtung hoch stellen konnte.