Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Stehrad-Runden mit Kai Pflaume und Noa Doerfer in Göttingen
Die Region Göttingen Stehrad-Runden mit Kai Pflaume und Noa Doerfer in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.12.2017
Fernseh-Showmaster Kai Pflaume und Noa Doerfer in der Funsporthalle in Geismar. Quelle: Christoph Mischke
Anzeige
Göttingen

„So ein fittes und aufgewecktes Mädchen ist schon ein Geschenk für unsere Sendung“, schwärmt der smarte 50-jährige Moderator Pflaume von seiner Göttinger Kandidatin. Noa gibt sich ganz unbefangen und zeigt dem TV-Star wie es geht. Mit erkennbarer wie hörbarer Freude fährt das Duo Runde um Runde durch die Funsporthalle des SC Hainberg in Geismar, meistert dabei auch kleine Rampen und posiert professionell für weitere Aufnahmen.

Aus den Clips und Fotos soll ein etwa vierminütiger Film entstehen, in dem Noa, ihre Familie und ihre Heimatregion vorgestellt werden. Voraussichtlich im Februar wird sie in einer weiteren Ausstrahlung der Sendung „Klein gegen Groß - das ungewöhnliche Duell“ gegen einen Erwachsenen antreten und ihr Wissen unter Beweis stellen, erklärt Pflaume. Das für Kinder recht anspruchsvolle Thema bleibt vorerst aber geheim. Die Produktionsfirma will es erst kurz vor der Sendung bekannt geben.

Da staunt selbst TV-Moderator Kai Pflaume: Souverän kurvt Noa Doerfer auf dem Steh-Fahrrad durch die Funsporthalle in Geismar. Mit dem Halfbike haben Pflaume und Noa am Dienstag einen Kurzfilm über die zehnjährige Göttingerin gedreht. Voraussichtlich im Februar tritt sie in der ARD-Sendung „Klein gegen Groß“ an.

Noa kennt es „natürlich“ schon längst. Über ihren Vater ist die Schülerin am Theodor-Heuss-Gymnasium zu der Kandidatenrolle bei „Klein gegen Groß“ gekommen. Der Göttinger Jurist Achim Doerfer hat nach eigenen Angaben selber schon für Stern-TV vor der Kamera gestanden. Über ihn und andere dort bekannte Eltern habe die Agentur gezielt Kinder gesucht, die Bezug zum ausgewählten Thema und Interesse an einer Teilnahme haben.

In der Familien-Spielshow „Klein gegen Groß - das unglaubliche Duell“ treten Kinder mit besonderen Talenten gegen prominente Erwachsene an. Wer Noas Gegner sein wird, sei noch offen, so Pflaume. Trotzdem freut sich Noa schon „riesig“ darauf und bereits die Dreharbeiten vorab am Dienstag in Göttingen machen ihr „sehr viel Spaß“. Es wird ihr zweiter TV-Auftritt: „Als ganz kleines Kind war ich schon mal im Fernsehen, daran kann ich mich aber kaum erinnern.“

An zwei Orten haben Noa, Pflaume und sein Team am Dienstag in Göttingen gedreht. Auch der erste Drehort wird nicht verraten, er könnte schnell auf das Duell-Thema schließen lassen. Dort durfte auch Noas jüngerer Bruder Elias mit spielen.

Die Idee, für das Noa-Porträt gemeinsam auf Halfbikes durch die Funsporthalle zu fahren, kam aus ihrer Familie. Sie besitzt bereits eines der hier noch kaum bekannten Mix-Geräte aus einem Skatebord ohne Board und einem Fahrrad, das in Bulgarien erfunden wurde und dort hergestellt wird. Darauf wird stehend in die Pedalen getreten - einen Sattel gibt es nicht. Zugleich muss durch Körperverlagerung gelenkt werden. Der vorhandene Lenker mit Handbremse lässt sich nicht drehen, nur nach rechts und links neigen.

Pflaume schafft das nach einige Anläufen souverän. „Ich habe gerade mit Kindern schon Schwierigeres ausprobiert und mir manche Blessuren geholt“, verrät er lachend. Und mit Noa „macht es besonders Spaß“.

Nach Göttingen kommt der Moderator „immer wieder gerne - die Stadt lohnt sich, absolut“. Für das Format „Nur die Liebe zählt“ habe er schon mehrmals hier gedreht – unter anderem in der Lokhalle.

Von Ulrich Schubert

Göttingen Bosnische Bande verurteilt Leben auf Straftaten begründet

Das Landgericht Göttingen hat am Dienstag zwei Mitglieder einer bosnischen Diebes- und Hehlerbande zu Freiheitsstrafen von jeweils drei Jahren und neun Monaten verurteilt. Nach Ansicht der Kammer haben sich die 61 und 27 Jahre alten Angeklagten des schweren Bandendiebstahls in zwei Fällen beziehungsweise der gewerbsmäßigen Hehlerei und des schweren Bandendiebstahls in drei Fällen schuldig gemacht.

14.01.2018

Die Beschlussfassung über den Haushaltsentwurf für das kommende Jahr steht im Mittelpunkt der Sitzung des Landkreises Göttingen am Mittwoch, 20. Dezember. Weiteres großes Thema sind die drastisch gestiegenen Kostenerwartungen für das neue Verwaltungsgebäude des Landkreises an der Carl-Zeiss-Straße.

14.01.2018

Erneut haben im Göttinger Stadtgebiet Unbekannte versucht, Geld von älteren Menschen zu erbeuten. Am Dienstagvormittag meldeten sich bei mehreren Personen angebliche Verwandte und bettelten um Geld. Alle Versuche scheiterten, weil die Angerufenen Verdacht schöpften.

22.12.2017