Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Streit ums alte Forsthaus
Die Region Göttingen Streit ums alte Forsthaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 16.05.2019
Müll vor Herberhausens ehemaligem Forsthaus. Quelle: mic
Herberhausen

Herumliegender Müll vor Herberhausens ehemaligem Forsthaus, dessen möglicher Verkauf durch die Stadt und der Erhalt des angrenzenden Obstgartens hat den Ortsrat am Dienstag beschäftigt.

„Der Bürgersteig vor dem alten Forsthaus wird nicht gefegt und in der Gosse wächst das Unkraut“, schimpfte Ortsbürgermeisterin Ingrid Möhring (SPD). Die Mülltonnen ständen an der Straße und nicht auf dem Grundstück. Der Unrat liege oft daneben. Die neuen Mieter reagierten nicht auf ihre mehrfach vorgetragene Bitte, die Missstände abzustellen. Die Stadt habe ihr versprochen, einen Hausmeisterservice vorbeizuschicken. Passiert sei das aber offenkundig nicht, so die Ortsbürgermeisterin.

„Nach Auskunft der Stadt ist das Haus am Maschmühlenweg, wo eine der Familien zuletzt wohnte, nach einem Wasserschaden unbewohnbar“, berichtete Möhring. Das hat Ortsheimatpfleger Hans-Ullrich Borchert alarmiert. Er fürchtet um das seit 1982 denkmalgeschützte Haus, das zusammen mit dem Thieplatz, der Kirche, dem Pfarrwitwen- und dem Küsterhaus ein das Ortsbild prägendes Ensemble bildet. Er habe Kontakt zur Denkmalpflege aufgenommen, berichtete er dem Ortsrat. Ein Mitarbeiter habe ihm zugesagt, eine mögliche Sanierungsbedürftigkeit des Gebäudes zu prüfen.

Alte Streuobstwiese hinter dem Haus

Während der Sitzung ging es auch um den Verkauf des Forthauses. Der steht im Zuge der städtischen Haushaltskonsolidierung an, wurde aber aufgrund der Flüchtlingskrise vorerst zurückgestellt. Der Käufer könnte im angrenzenden Obstgarten einen Neubau errichten, erklärte die Ortsbürgermeisterin während der Einwohnerfragestunde. Das neue Gebäude müsse sich aber der angrenzenden Bebauung anpassen. Ob die alte Streuobstwiese kein schützenswertes Biotop sei, erkundigte sich eine Herberhäuserin. In der Feldmark rund um Herberhausen ständen 450 Obstbäume, sagte dazu Volker Grothey (SPD). Die Wiese beim Forsthaus müsse daher nicht unbedingt erhalten bleiben.

Von Michael Caspar

Während der Versammlung des Fahrgastverbandes Pro Bahn wird Michael Frömming zu Gast sein. Der Geschäftsführer des ZVSN wird über die von Gästen zu hoch empfundenen Tarife sprechen.

16.05.2019

Gewaltschutzkonzepte für alle 31 Göttinger Schulen hat der Stadtelternrat im Schulausschuss gefordert. Dort wurde die Idee jetzt diskutiert.

19.05.2019

Der Streit um das ehemalige IWF-Gelände in Göttingen geht weiter: Nach Überlegungen von Mitgliedern des Bauausschusses die EBR Projektentwicklung GmbH zu Vertragsstrafen heranzuziehen, weist die Firma die Vorwürfe zurück.

19.05.2019