Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Neuer Eigentümer, neue Pläne
Die Region Göttingen Neuer Eigentümer, neue Pläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 02.02.2017
Von Jörn Barke
Seit Jahren gibt es Pläne, das rund 70.000 Quadratmeter große Areal am Gothaer Platz zu entwickeln. Quelle: Meder
Anzeige
Göttingen

Laut einer Mitteilung ist der von der Firma Triton Development beratene European Student Housing Fund neuer Eigentümer des Geländes. Triton Development wolle das Gelände mit der Pure Group als Projektsteuerer weiterentwickeln.
Das Areal befindet sich zwischen Geismar Landstraße, Breslauer Straße, Wörthstraße und der Straße Am Weißen Steine. Auf dem Gelände befinden sich den Angaben zufolge mehrere Bürogebäude mit rund 40.000 Quadratmetern Nutzfläche. Hauptmieter ist die Gothaer Versicherung, auch die Verwaltung des Landkreises Göttingen hat dort Räume gemietet.

Daran soll sich auch nichts ändern, wie Thomas Kingreen von der Pure Group erläutert. Auf noch freien Bereichen des Geländes sollen allerdings neue Gebäude entstehen, teils als Geschosswohnungsbau, teils auch in Form von Reihenhäusern. Entstehen sollen so 500 Apartments für Studenten und 150 Wohnungen. Zuerst muss laut Kingreen dafür allerdings der Flächennutzungsplan geändert und dann ein Bebauungsplan erstellt werden.

Anzeige

Seit mehreren Jahren gibt es Pläne, das Bürogebäude-Areal auch als Wohngebiet zu entwickeln. Vorbesitzer des Geländes war eine von Investa Capital Management verwaltete Gesellschaft. Diese wiederum hatte das Gelände 2014 von der Frankfurter Immobilienfonds Watermark Asset Management GmbH gekauft.

Die Gothaer Versicherung als Großmieter auf dem Geländer erwartet keine Veränderungen. Der Grundstücksverkauf werde weder auf die Arbeitsplätze noch auf die Nutzung der Gebäude irgendwelche Auswirkungen haben, erklärt Gothaer-Sprecherin Martina Faßbender. Die Versicherung habe einen sehr langfristigen Mietvertrag für die von ihr genutzten Bürogebäude, die sie zudem erst vor kurzem mit großem Aufwand renoviert habe.

Dort gebe es "sehr schöne und sehr moderne Arbeitsplätze", woran sich auch nichts ändern werde, sagt Faßbender. Auf dem jetzt verkauften Gelände habe die Gothaer 12400 Quadratmeter Fläche gemietet. Es sei positiv, dass die Umgebung durch die neuen Pläne aufgewertet würde, so Faßbender.