Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Sturmschaden an der Universität Göttingen: Kleber statt Dübel
Die Region Göttingen Sturmschaden an der Universität Göttingen: Kleber statt Dübel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 29.10.2013
Von Matthias Heinzel
50 Quadratmeter der Wärmedämmung auf dem Parkplatz. Quelle: Vetter
Anzeige
Göttingen

Etwa 50 Quadratmeter der Wärmedämmung der Westfassade hatten sich am Montagmittag bei heftigen Sturmböen gelöst und waren in die Tiefe gestürzt.

Die Universität habe sich bei der Errichtung des Gebäudes vor zwei Jahren eigentlich für ein Verdübeln der Wärmedämmung am Beton ausgesprochen, sagt Uni-Gebäudemanager Rainer Bolli.

Anzeige

Das Bauunternehmen habe jedoch nachweisen können, dass ein Verkleben der Dämmelemente ebenso sicher sei. Die Universität habe nun einen Gutachter beauftragt, um diesen Sachverhalt zu prüfen.

Auffallend sei dabei, dass nur der obere Teil der Fassade abgefallen sei, so Bolli: „Der untere Teil klebt bombenfest an der Wand.“