Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Täter dringen in Wohnung im Hermann-Föge-Weg ein
Die Region Göttingen Täter dringen in Wohnung im Hermann-Föge-Weg ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 20.03.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Ein Täter ist am Montag im Hermann-Föge-Weg in Göttingen in eine Wohnung eingebrochen. Außerdem versuchten laut Polizei zwei unbekannte Männer in Wohnungen in der Humboldallee und der Roederstraße zu gelangen. In den beiden Fällen waren aber die Mieter zu Hause, weshalb die Täter flüchteten.

Der Einbruch im Hermann-Föge-Weg ereignete sich in der Zeit von 8.45 Uhr bis 19 Uhr. Die unbekannten Täter durchwühlten mehrere Schränke und Schubladen, dabei entwendeten sie nach Polizeiangaben einen Laptop. Die Mieter alarmierten am Abend als sie nach Hause kamen die Polizei.

Zwischen 17.15 und 17.20 Uhr erigneten sich die beiden versuchten Einbrüche. In beiden Fällen seien die Bewohner auf die Täter aufmerksam geworden, bevor diese die Tür gewaltsam öffnen konnten, teilt die Polizei mit.Trotz intensiver Suche seien die Täter bislang flüchtig. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter. Die beiden Männer werden als etwa 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß beschrieben. Der eine soll sehr helle Haut und dunkle Augen haben. Bekleidet war dieser nach Angaben der Polizei mit einer roten Jacke und einer schwarzen Wollmütze. Der andere hingegen sei dunkel gekleidet gewesen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, sollen sich unter der Telefonnummer 0551 4912115 an die Polizei Göttingen wenden.

Die Polizei weist darauf hin, dass die Täter im Vorfeld versuchen herauszufinden, ob die Bewohner zu Hause sind. Dies könne durch Telefonanrufe oder Klingeln erfolgen. Deshalb sei es wichtig, mitzuteilen, dass jemand da ist. Dies könne auch verhindern, dass man überraschend den Tätern gegenüberstehe, da diese davon ausgehen, dass niemand da sei. Die Polizei teilt zudem mit, dass die Post frühzeitig aus dem Briefkasten genommen werden und Garagentore sollten geschlossen sein. Außerdem sei es wichtig, die Wohnungstür nicht nur zuzuziehen, sondern sie abzuschließen. Das Öffnen einer Tür, die nur ins Schloss gezogen sei, sei fast geräuschlos möglich. Die Bewohner sollten grundsätzlich für einen belebten Eindruck in der Wohnung sorgen, da die Täter zuschlagen würden, wenn ein Objekt unbewohnt aussehe. Die Polizei rät dazu, bei verdächtigen Feststellungen umgehend die Polizei zu rufen.

Von Vera Wölk