Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Drei Beschwerdestellen in der UMG
Die Region Göttingen Drei Beschwerdestellen in der UMG
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:51 25.01.2019
Das Büro der Patientenfürsprecher im Universitätsklinikum. Quelle: Peter Krüger-Lenz
Göttingen

Im Jahr 2018 wurden in der UMG 70.000 Patienten stationär behandelt, weitere 450.000 seien Ambulant betreut worden. Das bietet viel Potenzial für Konflikte. Drei Stellen gibt es in der UMG, an die sich Patienten und Angehörige wenden können, wenn sie Beschwerden oder Anregungen loswerden möchten. Das Meinungs- und Beschwerdemanagement ist besetzt mit Ute Büchner und Corinna Böker. Etwa 900 Patienten oder Angehörige hätten sich im vergangenen Jahr an sie gewendet, berichtet Büchner.

Oben auf der Liste der Problemfelder

Der Bereich Kommunikation habe bei der UMG ganz oben auf der Liste der Problemfelder gestanden, sagt Böker- ganz im bundesweiten Trend. Koordination, Administration und Kommunikation auf den weiteren Plätzen, gefolgt vor der Ärzteschaft und der Pflege. Das Essen sei sehr selten Thema von Beschwerden gewesen, sagt Büchner. Und: Der weitaus überwiegende Teil Beschwerdeführer sei sei am Ende zufrieden gewesen.

Die beiden Patientenfürsprecher sind in einem Büro neben der Garderobe nahe dem Haupteingang untergebracht. Der sind auch deren Aufgaben in großen Buchstaben aufgelistet. Mit etwa 50 Fällen hätten sie sich 2018 befasst, erklärt Udo Entorf. Der Anteil der Zufriedenen sei schließlich sehr hoch gewesen.

30 konkrete Fallbesprechungen

Um die 50 Anfragen verzeichnete das Klinische Ethikkomitee im vergangenen Jahr, etwa 30 konkrete Fallbesprechungen habe es gegeben, berichtet Petra Hußmann, stellvertretende Vorsitzende des Gremiums. Durchschnittlich in einem Fall jährlich käme es zu keiner Einigung.

Alle drei Stellen arbeiten eng zusammen, bestätigen alle Beteiligten. Sollte also ein Patient sich an einen Vermittler wenden, der nicht zuständig ist, wird er umstandslos weitervermittelt. Das Meinungs- und Beschwerdemanagement ist montags, dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 Uhr, mittwochs von 14 bis 16 Uhr zu erreichen zu anderen Zeiten unter Telefon 0551/3966996 zu erreichen. Die Telefonnummer der Patientenfürsprecher lautet 0175/9865026, und das Komitee ist unter 0551/3933969 zu erreichen.

Das Weender Krankenhaus, An der Lutter, hat seinen Tag des Patienten für Sonnabend, 26. Januar, geplant. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Infostand (14-15 Uhr) und ein Vortrag zum Thema „Der gute Tod“ (15 Uhr).

Von Peter Krüger-Lenz

Regional Kulturausschuss des Göttinger Stadtrates - Debatte um die Rettung der Tangente

Mit dem Aus der Tangente hat sich der Kulturausschuss des Göttinger Stadtrates befasst. Das Gremium entschied sich gegen ein Konzept zur Rettung des Klubs, das Kulturveranstalter Klaus Wissmann vorgelegt hatte.

25.01.2019

Das Landgericht Göttingen hat im Prozess um den Mord an einer 74-jährigen Herzbergerin Nachbarn des Angeklagten als Zeugen angehört. Vor ihnen gab er sich als fürsorglicher Sohn aus.

25.01.2019

Verkehrsberuhigter soll Göttingens Innenstadt werden, sogar gänzlich autofrei. Dieses Ziel verfolgt die grüne Ratsfraktion – und sie findet Unterstützung in der Bürgerschaft.

28.01.2019