Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tag des offenen Denkmals: Gelegenheit zur Besichtigung der Burg Adelebsen
Die Region Göttingen Tag des offenen Denkmals: Gelegenheit zur Besichtigung der Burg Adelebsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 08.09.2013
Auf dem Burghof: Der Herbstmarkt sorgt am Tag des offenen Denkmals für Abwechslung. Quelle: Heller
Anzeige
Adelebsen

„Ich kenne Adelebsen schon sehr lange“, erzählt Anke Löffler aus Göttingen. Mit ihrer zehnjährigen Tochter und ihrem Vater habe sie die Möglichkeit genutzt, die Burg zu besichtigen. Besonders beeindruckt zeigt sie sich vom Turm aus der Zeit um 1300. Nicht nur der Rundumblick hatte es ihr angetan. Imponierend fand sie auch den Blick von der Eingangstür nach oben.

Ein „absolutes Kleinod“ sei die Burg, meinte Christina Hüppe aus Barterode. Durch Zufall hat sie ihre Freundin Beate Gerike mit Uwe Rogowski aus Güntersen bei der Führung getroffen. Gemeinsam studieren sie die Ahnentafel. Besonders gut gefällt es Hüppe, dass die Anlage so „unverfälscht“ erhalten sei.

Anzeige

Auf dem Burghof ist bei der Veranstaltung des Mehrgenerationenzentrums (MGZ) und des Museumsvereins für Steinarbeit und ländliches Alltagsleben ein kleiner Herbstmarkt aufgebaut Wegen des Regens am Morgen hätten vier Aussteller abgesagt, bedauert Mitorganisatorin Astrid Huke. Doch die Kinder können Buttons gestalten. Es gibt Schmuck und genähte Accessoires. Kleidung, Spielzeug und Bücher für Kinder verkaufen Ingrid Neustock und Cathrin Stemme vom Second-Hand-Lädchen im MGZ.

Beim Tag des offenen Denkmals gab es die Gelegenheit zur Besichtigung der Burg Adelebsen. © Heller

Von Ute Lawrenz