Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tarifabschluss kostet Landkreis zwei Millionen
Die Region Göttingen Tarifabschluss kostet Landkreis zwei Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 28.04.2018
Kreisrätin Marlies Dornieden. Quelle: Oliver Thiele
Anzeige
Göttingen

Geplant hatte die Kreisverwaltung mit einer Entgelterhöhung von 2,65 Prozent. Tatsächlich erhöhten sich die Gehälter im laufenden Jahr um etwas mehr als drei Prozent, erklärte Dornieden. Insgesamt bedeute der kürzlich erzielte Tarifabschluss für den Kreishaushalt einen Mehraufwand in Höhe von etwa zwei Millionen Euro.

32 Stellen geplant, 30 besetzt

Erstmals seit Jahren kann die Göttinger Kreisverwaltung nicht alle für den Verwaltungsnachwuchs vorgesehenen Stellen besetzen, erklärte die Kreisrätin außerdem. Es seien 32 Stellen geplant gewesen, tatsächlich hätten nur 30 besetzt werden können. Aber auch dieses Ergebnis sei noch nicht ganz gesichert: Ob tatsächlich alle 30 neuen Auszubildenden ihre Stellen antreten werden, werde sich erst herausstellen.

Anzeige

In jedem Fall sei es allerdings erfreulich, dass alle technischen Stellen hätten besetzt werden können. Dies sei in der Vergangenheit nicht immer problemlos möglich gewesen, erläuterte Dornieden im Ausschuss.

Außerdem wird in der Kreisverwaltung die Leitung des Fachbereichs Bildung, Sport und Kultur neu besetzt. Neue Leiterin ist Ute Reichmann.

Von Matthias Heinzel

Göttingen „Unsere Zukunft - Unsere Stadt!“ - Demonstration gegen Rechts
25.04.2018
28.04.2018
Göttingen „Leben im Brennpunkt“ - Vortrag über Palästinenser
28.04.2018