Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tatort-Team im Savoy: So laufen die Dreharbeiten
Die Region Göttingen Tatort-Team im Savoy: So laufen die Dreharbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 15.08.2019
Dreharbeiten zum Tatort laufen im Göttinger Savoy. Quelle: Blobel/NDR (Collage)
Anzeige
Göttingen

Die Dreharbeiten des Göttinger Tatorts gehen in die nächste Phase. Nachdem bereits in Nörten-Hardenberg Szenen für den Tatort mit Maria Furtwängler als Kommissarin Charlotte Lindholm und Florence Kasumba als Anaïs Schmitz gedreht wurde, heißt die nächste Station nun Göttingen. Der Arbeitstitel der neuen Folge lautet „Krieg im Kopf“.

Mehr Bilder vom Tatort: Drehbeginn in Göttingen

Nach dem ersten Göttinger Tatort „Das verschwundene Kind“ (2018) starten in Kürze die Dreharbeiten zum zweiten Fall.

Der Göttinger Club Savoy ist am Freitag, 16. August, Drehort einer Tanzszene. Der Drehbeginn ist bereits für 7 Uhr angesetzt. Dem Geschäftsführer des Savoy, Markus Thunert, war besonders der regionale Charakter der Dreharbeiten wichtig. „Beim letzten Göttinger Tatort stand unsere Stadt nicht im besten Licht, und ich wollte sicherstellen, dass die Region diesmal besser da steht“, so Thunert. Für eine Tanzszene eignet sich der Göttinger Club logistisch sehr gut. „Die Organisatoren waren mir und meinen Mitarbeitern gegenüber sehr zuvorkommend, so dass wir mit einem guten Gefühl in die Dreharbeiten starten“, führt Thunert aus.

Lesen Sie mehr:Der Auftakt der Dreharbeiten in Nörten-Hardenberg

Komparsenrollen sehr begehrt

Für die Tanzszene wurden einige Komparsen gesucht. Während ein Teil aus der Riege erfahrener Statisten rekrutiert wurde, werden auch viele Göttinger in der Szene zu sehen sein. Einige wurden direkt über das Savoy angeworben. Dementsprechend sind laut Thunert sowohl Gäste als auch Mitarbeiter des Clubs ausgewählt worden. Hierzu sagt Thunert: „Es gab ein sehr großes Interesse an den Komparsenrollen.“

Das Ende der Dreharbeiten könnte sich allerdings ein wenig hinauszögern. Offiziell ist zwar vorgesehen, dass um 18 Uhr Drehschluss ist, dieser könnte sich unter Umständen verschieben. Der Ablauf des Clubs sollte aber nicht weiter gestört werden. Dazu Thunert: „Am Wochenende wird im Savoy wie gewohnt gefeiert und getanzt.“

Von Frank Blobel und Pascal Wienecke