Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Taxifahrer in Göttingen streiken am Mittwoch
Die Region Göttingen Taxifahrer in Göttingen streiken am Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 12.04.2019
Taxifahrer in Göttingen wollen am 10. April gegen eine geplante Liberalisierung des Taxi- und Fahrdienstmarktes protestieren. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Demnach beteiligen sich an der Protestaktion neben der Funk-Taxi-Zentrale auch der Taxi-Service Night & Day Göttingen und Puk Minicar Göttingen. Nach Angaben von Kowol werden die Taxizentralen am Mittwoch von 12.30 bis 13.30 Uhr die Vermittlung einstellen. Lediglich Vorbestellungen und Notfahrten würden abgearbeitet. Ansonsten gebe es in diesem Zeitraum keine Taxifahrten.

Die Göttinger Taxifahrer beteiligen sich mit ihrer Aktion an Protesten, die derzeit in vielen deutschen Städten laufen. Hintergrund sind Pläne von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), den Taxi- und Fahrdienstmarkt zu liberalisieren. Bisher gibt es für neue Mobilitätsdienste wie Moia oder Uber einige Auflagen – unter anderem die sogenannte Rückkehrpflicht für Mietwagenfirmen mit Fahrern.

Uber noch nicht in Göttingen vertreten

Diese müssen nach jeder Fahrt an den Hauptstandort zurückkehren und dürfen anders als Taxis nicht auf der Straße auf Kunden warten. Auch das Bereitstellen von Poolingdiensten ist derzeit verboten. Dabei können Fahrgäste mit ähnlichem Start und Ziel eingesammelt werden.

Die geplanten Änderungen wären eine „Katastrophe“, sagte Thomas Grätz, Geschäftsführer des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes. Verkehrsminister Scheuer würde das Taxigewerbe „plattmachen“. Moia entgegnete, man sei keine Konkurrenz, sondern ein zusätzliches Angebot. Nach Angaben von Kowol hat zum Beispiel Uber den Betrieb in Göttingen noch nicht aufgenommen. Das sei aber nur eine Frage der Zeit.

Von afu/dpa

Göttingen Göttingen gibt Gutachten in Auftrag - Köhler: „Südlink-Plan ist nicht akzeptabel“

Seit dieser Woche sind die Südlink-Pläne öffentlich einsehbar. Die Kritik der Betroffenen ist laut. Jetzt bezieht auch Göttingens Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) deutlich Stellung gegen den Stromtrassenverlauf.

09.04.2019

Das Landgericht Göttingen hat am Dienstag die 31-jährige Tochter einer bekennenden Reichsbürgerin aus Barbis im Südharz (Kreis Göttingen) wegen eines Säureangriffs auf einen Polizisten zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Das Gericht setzte die Strafe zur Bewährung aus.

12.04.2019

Nach der Wahl des Sprecherrates des Kreisverbandes der Partei Die Linke Göttingen/Osterode hat sich das Gremium jetzt konstituiert. Der neue Vorstand will sich auf die Europa-Wahl konzentrieren.

09.04.2019