Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tillyschanze: Bastion renoviert
Die Region Göttingen Tillyschanze: Bastion renoviert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 17.10.2011
Setzen sich für das Wahrzeichen Mündens, die Tillyschanze, ein: Manfred Albrecht, Reinhold Heck, Rüdiger Riedel, Folkert Groeneveld (von links). Quelle: Hinzmann
Hann. Münden

Aufwendig wurden die Fugen der Natursteinmauer per Hand ausgekratzt und anschließend mit Hochdruck neu verfüllt. Stahlbänder wurden eingearbeitet, um der Mauer zusätzlichen Halt zu geben. Der Boden wurde ausgekoffert und neu befestigt, zudem eine Drainage zur Entwässerung gelegt. Nun ist der Bereich, der bis dahin wegen Einsturzgefahr von Bauzäunen umgeben war, wieder begehbar. Zwei Wochen und 300 Arbeitsstunden dauerten die Arbeiten, die von einer Mündener Tiefbaufirma unterstützt wurden. Die Kosten in Höhe von rund 16 000 Euro übernahm die Firma ebenfalls.

Drei Jahre, schätzt Albrecht, wird es dauern, bis alle Arbeiten an dem Turm erledigt sind. Etwa 250 000 Euro würden benötigt. Ein großes Projekt, das auf die Hilfe von Sponsoren angewiesen ist: „Als feststand, dass etwas mit der Schanze passieren muss, dachte ich, wir stehen ganz alleine“, erzählt Reinhold Heck, Vorstandsmitglied im Förderverein und Inhaber der Gaststätte an der Tillyschanze. Mittlerweile haben einige ortsansässige Unternehmen ihre Unterstützung zugesagt.
Als nächstes soll das undichte Dach instandgesetzt werden. Die Vereinsmitglieder wollen in Eigenleistung die alte Dichtung abtragen. Ein Container für den Schutt werde zur Verfügung gestellt, und ein Mündener Dachdecker habe ebenfalls seine Hilfe angeboten, erläutert Albrecht. Das Ziel des Fördervereins für dieses Jahr, „nämlich dass die Bauzäune verschwinden“, sei erreicht, freut sich Albrecht.

Wer das Projekt privat unterstützen möchte, kann Steinpatenschaften übernehmen. Gegen einen geringen Betrag gibt es eine Urkunde, die die Unterstützung der Tillyschanze bescheinigt. Zu erreichen ist die Fördergemeinschaft über Tillyschanze.org.

Turm mit Geschichte

Die Tillyschanze ist ein Aussichtsturm im Reinhardswald oberhalb von Hann. Münden. Er wurde zwischen 1881 und 1885 von der Bürgerinitiative Turmbaukomitee aus Spenden errichtet. Der Turm trägt den Namen des Feldherren Johann t’Serclaes Graf von Tilly, der 1626 die Stadt Hann. Münden belagerte. Heute ist die Tillyschanze ein Wahrzeichen der Stadt und kann bestiegen werden. Innen gibt es ein kleines Museum.

Von Peter Otto

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!