Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Dieser Junge aus Bovenden tritt bei „Klein gegen Groß“ an
Die Region Göttingen Dieser Junge aus Bovenden tritt bei „Klein gegen Groß“ an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 05.07.2019
Bei den "Göttinger Sieben" spricht Tim Asch das "Würmchen", in der TV-Show "Klein gegen Groß" tritt der Elfjährige als Heinz-Ehrhardt-Experte an. Quelle: Kuno Mahnkopf
Anzeige
Göttingen

Und noch’n Gedicht. Haufenweise Reime des Komikers und Schauspielers Heinz Erhardt auswendig lernen musste Tim Asch aus Bovenden für die von Kai Pflaume moderierte ARD-Fernsehshow „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“. Bei der Aufzeichnung in Berlin ist der Elfjährige aus Bovenden als Heinz-Erhardt-Experte gegen Schauspieler Christoph Maria Herbst angetreten. Ausgestrahlt wird die Sendung am Sonnabend, 6. Juli, um 20.15 Uhr im Ersten.

In dem Duell der Generationen trägt der Schauspieler und Heinz-Erhardt-Enkel Marek Erhardt den beiden Kontrahenten abwechselnd die ersten zwei Zeilen von Erhardt-Gedichten vor. Die müssen dann um die folgenden zwei Zeilen ergänzt, zudem der Titel des Gedichtes genannt werden. Wer mehr Gedichte erkannt und richtig fortgeführt hat, verrät die Agentur nicht, die das Sendeformat betreut. Nur soviel, dass Lampenfieber für den Fünftklässler ein Fremdwort zu sein scheint und sein Traumberuf Schauspieler sei.

Anzeige

Einspieler in Göttingen gedreht

Den TV-Auftritt hat Tim der Neu-Eichenberger Medienproduzent Sven Schreivogel beschert. Schreivogel produziert die Jugendkrimi-Hörspielreihe „Die Göttinger Sieben, in der Tim das „Würmchen“ spricht. Als dritte Folge ist das Prequel „Alte Eiche“ vor dem bundesweiten Verkaufsstart bis zum 11. Juli exklusiv in den Tageblatt-Geschäftsstellen erhältlich. Für einen Show-Einspieler mit Tim bei „Klein gegen Groß“ hat ein Fernsehteam in Göttingen an Schauplätzen des Erhardt-Films „Natürlich die

Für die Detektiv-Hörspielreihe "Die Göttinger Sieben" spricht Tim Asch das "Würmchen". Quelle: Kuno Mahnkopf

Autofahrer“ gedreht.

Als „Weltpremiere“ bei „Klein gegen Groß“ kündigt die Agentur an, dass Dieter Bohlen nach 16 Jahren erstmals wieder Modern-Talking-Hits im Fernsehen singt – begleitet vom Filmorchester Babelsberg. Seine Gegenspielerin ist eine Siebenjährige: „Man darf gespannt sein, ob Bohlen nach 35 Jahren und über 1400 veröffentlichten Songs alle seine Titel an einem kurzen Ausschnitt erkennen wird.“ Im Duell eines Neunjährigen mit Jörg Pilawa geht es darum, ein Streichholz mit einem fahrenden Reisebus zu entzünden.

Von Kuno Mahnkopf

05.07.2019
Göttingen Wätzolds Woche - Parademarsch
05.07.2019
06.07.2019
Anzeige