Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen So friert der Biomüll nicht in der Grünen Tonne fest
Die Region Göttingen

Tipps der GEB für den Winter: So friert der Biomüll nicht in der Grünen Tonne fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 27.11.2020
Das Einwickeln in Papier kann das Festfrieren von Bioabfall in der Grünen Tonne verhindern. Quelle: R
Anzeige
Göttingen

Für Verbraucher ist es ärgerlich, wenn nach dem Leerungstermin Reste in der Biotonne bleiben, für die Müllabfuhr ein Mehraufwand, dafür zu sorgen, dass die Tonne auch bei Frost leer wird. Damit der Bioabfall in der Grünen Tonne nicht festfriert, also die Tonnen gut geleert werden können, haben die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) Tipps parat. Denn bei Minustemperaturen benötige die Tonne „umsichtige Hege und Pflege“, teilen die GEB mit.

Ziel der Entsorger sei, dass die „Bio-Power-Bewegung“ auch im Winter leicht von der Hand gehe. Grundsätzlich gelte: Je weniger Feuchtigkeit sich in der Biotonne ansammele, desto geringer sei die Wahrscheinlichkeit, dass der Bioabfall festfriert und die Tonne voll stehenbleiben müsse, heißt es weiter. „Wir empfehlen deshalb, die Bioabfälle besonders intensiv abtropfen zu lassen, sodass sie weniger nass sind. Am besten werden sie in Zeitungspapier oder Papiertüten eingehüllt, bevor sie in die Tonne gegeben werden“, wird Pressesprecherin Maja Heindorf in der Mitteilung zitiert.

Zeitungspapier in die Grüne Tonne geben

Den Tonnenboden mit geknülltem Papier oder zerrissenem Karton auszulegen, sei ein weiterer Tipp gegen das Festfrieren. Falls der Inhalt doch einmal festfriere, könne er vorsichtig mit Stock oder Spaten wieder gelockert werden, so die Pressestelle. Sofern die Möglichkeit bestehe, solle die Biotonne an einen geschützten Ort, zum Beispiel vor die Hausmauer, in die Garage oder den Carport gezogen werden.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Weg zum Behälterstandplatz und der Platz müssten eis- und schneefrei gehalten werden. Aufgrund der engen Tourenplanung sei ein erneutes Anfahren von Grundstücken mit festgefrorenen Bioabfällen oder unzugänglichen Standplätzen nicht möglich, so die GEB. Bei Fragen stünden Mitarbeiter unter der Servicenummer 0551/400-5400 zur Verfügung.

Von Stefan Kirchhoff