Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Tipps für die Zeugnisferien
Die Region Göttingen Tipps für die Zeugnisferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 31.01.2018
Minigolfspielen mal anders: Glowgolf in Wildemann im Harz. Quelle: r
Göttingen

Die Ausflugstipps im Überblick:

Tipp 1: Sport und Spiel im Sportzentrum

Sportbegeisterte Kinder ab sechs Jahren können an dem eigens für die Zeugnisferien konzipierten Programm des Göttinger Hochschulsports teilnehmen. Neben einem umfangreichen sportlichen Angebot im Uni-Sportzentrum (Gutenbergstraße 60) können sich die Kinder auch über ein Frühstück und ein Mittagessen freuen. Für die Teilnahme am Programm ist eine Voranmeldung bis Donnerstag, 1. Februar, 10 Uhr, nötig. www.hochschulsport.uni-goettingen.de/cms/ferienprogramm.html

Sporttreiben während der Zeugnisferien - beim Ferienprogramm des Sportzentrums der Uni Göttingen kein Problem. Quelle: Pixabay

Tipp 2: Besuch des Tierpark Sababurg

Tiere aus nächster Nähe beobachten – das geht in den Tierparks in der Region, die auch bei nicht ganz so gutem Wetter geöffnet haben. Der Tierpark Sababurg in Hofgeismar (Sababurg 1) erstreckt sich auf 130 Hektar Fläche unterhalb des Dornröschenschlosses und bietet 900 Tieren aus 80 Tierarten eine Heimat. Einige Tiere haben zudem gerade Nachwuchs bekommen – unter anderem können Besucher kleine Ziegen und Schafe hautnah erleben. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 16 Uhr. http://www.tierpark-sababurg.de/

Der Nachwuchs der Thüringer Waldziegen wartet auf Besucher des Tierpark Sababurg. Quelle: r

Tipp 3: Planschen im Badeparadies Eiswiese

Planschen im Badeparadies Eiswiese in Göttingen (Windausweg 60) ist zu jeder Jahreszeit ein Spaß. Neben den angenehm temperierten Schwimmbecken stehen großen und kleinen Besuchern eine Hochgeschwindigkeits- sowie eine Ringrutsche zur Verfügung. Besondere Highlights sind das beheizte Außenbecken sowie das Solebecken. Die kleinsten Besucher können im Nichtschwimmerbecken und im eigens für sie eingerichteten Kinderbecken baden und spielen. Öffnungszeiten: montags bis freitags, 10 bis 22.30 Uhr; sonnabends, sonntags und an Feiertagen von 9 bis 22.30 Uhr. www.badeparadies.de

Rasante Abfahrt: Rutschen im Badeparadies Eiswiese. Quelle: Peter Heller

Tipp 4: Eine ruhige Kugel schieben

Eine ruhige Kugel schieben können Besucher des Göttinger Bowling-Centers (Werner-von-Siemens-Straße 10) – oder gerne auch etwas mehr Gas geben. Neben den zahlreichen Bahnen fürs gemeinsame Bowling-Spiel steht Besuchern unter anderem auch ein Billard- und ein Air-Hockey-Tisch sowie ein Tischkicker zur Verfügung. Öffnungzeiten: dienstags bis sonnabends ab 15 Uhr; sonntags ab 11 Uhr. https://www.bowlingcentergoettingen.de/

Eine ruhige Kugel schieben können Gäste des Göttinger Bowling-Centers. Quelle: r

Tipp 5: Sporttage in Adelebsen

„Wir machen Sport in den Zeugnisferien“ ist das Motto des Kinder- und Jugendbüros Gleichen, das am Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Februar, für Spiel, Spaß und Sport sorgen will. Hockey, Parkour, Einradfahren oder Turnen gehören zum Angebot der Sporttage, die in der Sporthalle in Adelebsen stattfinden. Eine Anmeldung ist erforderlich. http://www.gleichen-jugend.de/

Teilnehmer der Sporttage in Adelebsen können unter anderem das Einradfahren ausprobieren. Quelle: Pixabay

Tipp 6: Flotte Runden drehen

Die nach eigenen Angaben „längste Indoor-Outdoor-Strecke im Eichsfeld“ bietet sich Besuchern des Kartcenters in Heiligenstadt (Auf der Rinne 37). Bei schlechtem Wetter können kleine und große Rennfahrer auch auf einer verkürzten, aber überdachten Bahn ihre Runden drehen. Um Wartezeiten zu vermeiden, können sich Interessierte vorab nach der Belegung der Bahnen erkundigen. Öffnungszeiten: montags und dienstags geschlossen; mittwochs bis freitags von 16 bis 22 Uhr; sonnabends von 14 bis 22 Uhr; sonntags von 14 bis 20 Uhr. http://www.kart-center-heiligenstadt.de/

Besucher des Kartcenters in Heiligenstadt können auf der Kartbahn ihre Runden drehen. Quelle: Pixabay

Tipp 7: Ein Besuch des Theater der Nacht in Northeim

Das Theater der Nacht in Northeim (Obere Straße 1) entführt die Besucher in fantasievolle Welten. Besucher des Figurentheaters können sich am Freitag, 2. Februar, 20 Uhr, sowie am Sonntag, 4. Februar, 16 Uhr, auf das Stück „Die Lumpenprinzessin“ freuen. Am Sonnabend, 3. Februar, wird um 16 Uhr „Frau Holle“ gezeigt. https://theater-der-nacht.de

Wundersame Wesen im Theater der Nacht in Northeim entführen die Zuschauer in fantasievolle Welten. Quelle: r

Tipp 8: Minigolfspielen mal anders

Beim Glowgolf in Wildemann im Harz (Im Spiegeltal 46) können Besucher in andere Welten eintauchen und Minigolf spielen. fluoreszierende Lichter tauchen die Themenwelt, die sich mit dem Harz beschäftigt, in ganz ungewohnte Farbspiele. Am Ende bezwingen die Spieler den „Wilden Mann“. Während der Zeugnisferien ist eine Voranmeldung erforderlich. Öffnungszeiten: In den Zeugnisferien jeweils ab 12 Uhr geöffnet; Montag ist Ruhetag. http://glowgolfharz.de/

Minigolfspielen mal anders: Glowgolf in Wildemann im Harz. Quelle: r

Tipp 9: Besuch des Wildparks in Neuhaus (Solling)

Der Wildpark in Neuhaus im Solling (Wildpark 1) ist auch bei schlechtem Wetter einen Besuch wert. Die Ziegen im Streichelgehege freuen sich über Futter und Streicheleinheiten, und auf dem Rundweg durch den Park können Besucher Bewegung an der frischen Luft mit vielen Infos zu heimischen Tierarten miteinander kombinieren. Am Sonntag, 4. Februar, findet zudem 11 Uhr eine geführte Wanderung für die ganze Familie unter dem Titel „Wildtiere im Winter“ statt. Öffnungszeiten: 9 bis 17 Uhr. www.wildpark-neuhaus.de

Quelle: r

Tipp 10: Eintauchen in virtuelle Realitäten

Besucher des Göttinger Holocade (Kurze Straße 2) können dank VR-Technologie in virtuelle Welten eintauchen. Spieler ab zehn Jahren können aus unterschiedlichen Spielen auswählen. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 14 bis 21 Uhr; freitags von 14 bis 23 Uhr; sonnabends von 11.20 bis 23 Uhr sowie sonntags von 11 bis 22 Uhr. http://www.holocade.de/

Besucher des Göttinger Holocade können dank VR-Technologie in virtuelle Welten eintauchen. Quelle: Harald Wenzel

Von Maren Iben

74 Millionen Euro will die Adler Real Estate AG aus Berlin in den kommenden Jahren in Grone investieren. Bis zu 270 neue Wohnungen könnten entstehen. Negativ macht der Berliner Immobilienriese derzeit allerdings eher mit vermeintlich falschen Nebenkostenabrechnungen von sich reden.

03.02.2018

Das Max-Planck-Gymnasium wird in ein Förderprogramm für besonders leistungsfähige Schüler aufgenommen. Ziel des Programms „Leistung macht Schule“ ist es, besondere Talente bei Kindern und Jugendlichen schneller zu entdecken und gezielt zu fördern.

03.02.2018

Die Agentur für Arbeit hat am Mittwoch aktuelle Arbeitslosenzahlen für den Agenturbezirk Göttingen veröffentlicht. Obwohl mehr offene Stellen gemeldet wurden, suchten im Januar in der Region Göttingen 14 750 Menschen einen Job – 1100 mehr als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote liegt neu bei 6,2 Prozent.

03.02.2018