Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Trickdiebin erneut vor Gericht
Die Region Göttingen Trickdiebin erneut vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 09.03.2012
Anzeige
Hann. Münden

Die Angeklagte war im vergangenen Dezember nach einem Diebstahl in einer Drogerie in Hann. Münden festgenommen worden und hatte seitdem drei Monate in Untersuchungshaft gesessen. Obwohl die Freiheitsstrafe zur Bewährung ausgesetzt wurde, bleibt sie weiter im Gefängnis. Die portugiesische Justiz ermittelt ebenfalls gegen sie und hat einen Auslieferungshaftbefehl beantragt.

 Zwei Tage vor der Tat in Hann. Münden hatte die 24-Jährige gemeinsam mit ihrer Komplizin in einem Supermarkt in Borken einer Frau die Geldbörse entwendet. Anschließend hob sie mit deren EC-Karte und anderen Bankkarten insgesamt 2500 Euro ab und nutzte die Karte für Einkäufe in Boutiquen im Wert von 1900 Euro. Das war insofern nicht schwer, weil die Kundin auch die PIN-Nummer in der Geldbörse aufbewahrt hatte.

Für die 24-Jährige forderte die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von eineinhalb Jahren ohne Bewährung. Die Angeklagte habe bereits kurz nach ihrer früheren Verurteilung neue Straftaten begangen. Die Verteidigung machte dagegen geltend, dass die Angeklagte bereits stark unter der Untersuchungshaft gelitten habe. Vor allem die lange Trennung von ihrer dreijährigen Tochter mache ihr sehr zu schaffen. Seine Mandantin habe nicht nur die Taten gestanden, sondern werde auch Schadenswiedergutmachung leisten. Die 35-jährige Komplizin war bereits in einem gesonderten Prozess zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Die 24-Jährige selbst beteuerte, dass sie nie wieder solche Straftaten begehen und auch nie wieder nach Deutschland kommen werde.

pid