Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Trittin fordert: „Schwarz-Gelb verhindern“
Die Region Göttingen Trittin fordert: „Schwarz-Gelb verhindern“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:39 23.09.2009
Trotz angeschlagener Gesundheit: Jürgen Trittin wirbt für grüne Politik.
Trotz angeschlagener Gesundheit: Jürgen Trittin wirbt für grüne Politik. Quelle: Hinzmann
Anzeige

Der Troubadour auf dem Truck vor dem Alten Rathaus wärmt die Zuhörer – zielgruppenaffin – mit Akustik-Versionen von Oasis´ „Wonderwall“ bis Alanis Morissettes „Ironic“ vor, die Älteren nehmen auf Bierbänken Platz, um den Worten des männlichen Teils der grünen Doppelspitze zu lauschen.
Trittin erklimmt die Bühne, das Podium umrahmt von zwei Alu-Eimern mit Sonnenblumen: „Schwarz-Gelb verhindern“ seine Eingangsaussage, die er, fast mantraartig, wiederholt. Ihm ist die Dauer des Wahlkampfes anzumerken: die Stimme. Gestern in Bayreuth, da war sie weg. Doch diszipliniert zieht er durch und verfehlt die Stundenmarke nur knapp.
In der Zeit umrundet er den grünen Forderungskatalog. Als Aufmacher für die Sachthemen dient ihm das Plakat der Christdemokraten: „Wir haben die Kraft“.
„Hat Jung die Kraft zur Verteidigung“, fragt der gebürtige Bremer. Eine rhetorische Frage, sieht er doch ein Missverhältnis zwischen den deutschen Ausgaben zum Aufbau Afghanistans und den militärischen Aufwendungen.
Von Klimaschutz bis Vorratsdatenspeicherung („Hat Schäuble die Kraft zur Freiheit?“) von der Forderung nach mehr Bildungs-Investitionen bis zur Kritik an von der CDU versprochenen Steuersenkungen arbeitet er die Regierungs-Ressorts ab. Und positioniert sich mit Alternativen: mehr Investitionen in Bildung (finanziert durch den Umbau des Solidaritätszuschlags zum Bildungssoli), ein Land ohne Gentechnik, die Förderung von Elektromobilität, statt alte Technik per Abwrackprämie („Das war wie Saufen gegen den Kater“) zu stützen.
So ließen sich Arbeitsplätze schaffen, wirbt der 55-Jährige. Wie mit dem konsequenten Ausbau der erneuerbaren Energien („Schwarz und gelb sind nicht umsonst die Warnfarben vor Radioaktivät“). Dabei solle Gerechtigkeit nicht zu kurz kommen, der Hartz-IV-Satz auf 420 Euro angehoben (Applaus), eine zweckgebundene Vermögenssteuer (verhaltener Applaus) eingeführt und eine konsequentere Gleichstellung von Männern und Frauen umgesetzt (lauter Applaus) werden.
Dann kehrt der Troubadour zurück: „Talkin about a revolution“ ist sein erster Song, während ein Zuhörer liegenge-
bliebene Kaffeebecher aufsammelt.

Von Erik Westermann

Göttingen Nephrologisches Zentrum Niedersachsen - Intensivstation erweitert, erstmals Palliativstation
23.09.2009
23.09.2009
Göttingen Spitzenkoch Björn Freitag - Gourmet-Premiere in Südniedersachsen
23.09.2009