Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Trotz Corona: Gerichte in Göttingen bleiben geöffnet
Die Region Göttingen Trotz Corona: Gerichte in Göttingen bleiben geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 18.03.2020
Die Gerichte in Göttingen und der Region bleiben geöffnet. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Göttingen

Das Landgericht in Göttingen sowie die Amtsgerichte Göttingen, Duderstadt, Einbeck, Hann. Münden, Northeim und Osterode bleiben – dem Coronavirus zum Trotz – geöffnet. Dadurch werde sichergestellt, dass notwendige Entscheidungen in dringenden Fällen rechtzeitig und verlässlich fallen können, heißt es in der Mitteilung des Göttinger Amtsgerichts. Durch Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus könne es aber zu Verzögerungen kommen, so Wolfgang Scheibel, Präsident des Oberlandesgerichts Braunschweig, zu dem die Gerichte in der Region gehören.

Im Amtsgericht Göttingen wird die Arbeit hingegen deutlich eingeschränkt. Der Justiz-Service steht für persönliche Gespräche vorerst nur noch Rechtssuchenden mit einer einstweiligen Anordnung zur Verfügung. Die Öffnungszeiten werden auf Dienstag bis Donnerstag zwischen 9 und 12 Uhr verkürzt. Alle anderen Anträge müssten schriftlich eingereicht werden, teilt das Gericht mit. Ob ein Anliegen dringlich genug für einen Gesprächstermin ist, lässt sich mit dem Gericht unter Tel. 0551/403 18 06 klären. Die Kasse im Amtsgericht bleibt geschlossen, sodass Einzahlungen nur noch per Überweisung möglich sind.

Von Tammo Kohlwes