Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Umbau des Göttinger Wochenmarkt soll nächstes Jahr beginnen
Die Region Göttingen Umbau des Göttinger Wochenmarkt soll nächstes Jahr beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 23.02.2019
Der Göttinger Wochenmarkt wird umgebaut. Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Göttingen

Über den Umbau des Wochenmarktes wird weiter diskutiert. Die Verwaltung plant eine weitere öffentliche Veranstaltung für alle Beteiligten, um die offenen Fragen zu klären. Wann, das ist noch offen.

Wie die Verwaltung auf Anfrage mitteilt, sollen die Bauarbeiten Anfang 2020 beginnen – und zwar mit den Kanalarbeiten auf dem Platz. „Anschließend beginnen die Umbauarbeiten im Otfried-Müller-Haus und auf dem Platz“, so Verwaltungssprecher Dominik Kimyon.

Markt wird nicht an Johanniskirche verlegt

Der Wochenmarkt wird für die gesamte Dauer der Bautätigkeit verlegt. Verschiedene Ausweichstandorte seien bereits überprüft worden, eine Entscheidung soll in Kürze getroffen werden. Der Johanniskirchhof sei aber wegen der Bauarbeiten in der Kirche nicht geeignet.

Die gewerbetreibenden Anlieger machen sich unter anderem Sorgen darüber, ob sie auch weiterhin ihre Grundstücke anfahren können. „Die Anlieger werden auch künftig ihre Grundstücke erreichen können. Natürlich wird es aber zu Einschränkungen kommen“, so Kimyon. Diese Fragen werden derzeit in der „vertiefenden Entwurfsplanung“ erarbeitet. Der neue Entwurf werde aber „deutliche Verbesserungen“ bringen. Der Entwurf wird zur Zeit vom Büro lad+ Landschaftsarchitektur Diekmann bearbeitet. Bereits im Vorfeld des Wettbewerbs gab es mehrere Treffen und Veranstaltungen mit Marktbeschickern und Anliegern, mit den Wochenmarktbeschickern finden „laufend Abstimmungsgespräche statt“, so Kimyon weiter. Bereits eingegangene Anregungen aus den Veranstaltungen werden derzeit zusammengetragen.

Enwurf für Theater soll Ende März vorliegen

Auch das Otfried-Müller Haus, in dem das Junge Theater untergebracht ist, wird grundlegend saniert. Einen Architekten oder einen Entwurf dafür gibt es aber noch nicht. Derzeit wird nach Angaben der Verwaltung an der EU-weiten Vergabe des Architektenauftrags gearbeitet. Das Vergabeverfahren soll Ende März abgeschlossen sein. Für den Entwurf wird in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Niedersachsen eine Architektenwettbewerb durchgeführt. Die Höhe der Kosten steht noch nicht endgültig fest.

Von Britta Bielefeld

Jede Pizzeria, jede Pommesbude hat heute funktionsfähiges Gäste-Wlan. Im Duderstädter Rathaus war der Empfang beim Ottobock-Festakt jedoch alles andere als ideal, findet Christoph Oppermann, stellvertretender Tageblatt-Chefredakteur, in seiner Wochenendkolumne.

23.02.2019

50 junge Menschen aus Deutschland, darunter die Göttinger Konstantin Gast (24) und Mizgin Aslan (21), haben in Berlin für ein stärkeres Engagement im Kampf gegen Armut in Afrika geworben – unter anderem bei Außenminister Heiko Maas.

23.02.2019

Wenn der Helleweg mit Schotter an seinem westlichen Randstreifen verbreitert wird, wäre mehr Platz für Radfahrer und Traktoren. Doch der Vorschlag findet bei der Stadtverwaltung keine Gegenliebe.

23.02.2019