Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Umbau von Haltestellen und Fußgängerüberwegen
Die Region Göttingen Umbau von Haltestellen und Fußgängerüberwegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 22.03.2018
Stadt Göttingen lässt die Bushaltestellen „James-Franck-Ring“  umbauen.
Stadt Göttingen lässt die Bushaltestellen „James-Franck-Ring“ umbauen. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Die Stadt Göttingen lässt die Bushaltestellen „James-Franck-Ring“ sowie die Fußgängerüberwege an der Danziger Straße / Ecke Tilsiter Straße und Stettiner Straße / Ecke Stegemühlenweg behindertengerecht umbauen.

Die Fußgängerüberwege mit Mittelinseln würden behindertengerecht umgestaltet und mit Blindenleitplatten ausgestattet, teilt die Verwaltung mit. Bei günstigem Wetter sollen die Arbeiten am Freitag, 23. März, in der Danziger Straße beginnen und etwa vier Wochen dauern.

Ersatzhaltestellen in der Nähe

Auch die Bushaltestelle „James-Franck-Ring“ soll behindertengerecht umgebaut und mit so genannten Sonderborden und Blindenleitplatten ausgestattet werden. Ersatzhaltestellen würden nach Auskunft der Stadtverwaltung in der Nähe eingerichtet. Hier beginnen die Arbeiten am Dienstag, 27. März, und dauern ebenfalls vier Wochen.

Im Verlauf des Jahres sollen rund 20 der insgesamt 478 Bushaltestellen im Stadtgebiet behindertengerecht umgebaut werden. 110 seien bereits entsprechend hergestellt, weitere 308 Haltestellen wurden bereits mit Sonderborden ausgestattet, heißt es weiter.

Von Michael Brakemeier

22.03.2018
Göttingen Busfahren in der Region - ZVSN-Tarif soll geändert werden
25.03.2018